Neue UFO-Enthüllungen in den USA: Der frühere hochrangige Geheimdienstmann Christopher Mellon veröffentlicht brisante Informationen über einen UFO-Absturz in den 50er Jahren.

Es gibt einen neuen Whistleblower, Jason Sands, der sich mit krassen Aussagen über ein geheimes UFO- Nachentwicklungsprogramm zu Wort meldet – was ist dran an seinen Behauptungen? Außerdem: Amerikanische und deutsche Militärstützpunkte werden von unbekannten „Drohnen“ heimgesucht – sind es wirklich Drohnen? Und: Wir reden mit der Religionswissenschaftlerin Diana Pasulka über die tiefere Bedeutung: Was steckt hinter dem Phänomen? All das und mehr jetzt bei Erstkontakt #40 mit Robert Fleischer und Dirk Pohlmann.

FREE: UFO-Absturz 1953 in Arizona | ERSTKONTAKT #40

Sie möchten statt der Vorschau den gesamten Film sehen?
Als Freigeist erhalten Sie vollen Zugang zu allen exklusiven Filmen im ExoMagazin.
Jetzt Freigeist werden!

Die Themen im Einzelnen:
0:00:00 Beginn
0:03:18 Brisante Dienstanweisung der Joint Chiefs of Staff – „Alle UAP-Objekte und Materialien bergen“
0:12:28 Forschungsfeld UAP – Sozialwissenschaftliche Studien gefordert
00:13:50 Interview mit Politikwissenschaftler Dr. Christian Peters, Universität Bremen
00:23:10 Wo sind sie, was wollen sie? – Drei peer-reviewed UAP-Studien veröffentlicht
00:36:34 UAP unter Wasser und überall – Sol Foundation legt zwei White Papers für politische Entscheidungsträger vor
0:54:28 ENDE AUF YOUTUBE, weiter geht’s im PREMIUM-Teil

Themen im Premium-Teil:
00:00:54 Geborgene UAP und blaue NHI: Neuer Whistleblower Jason Sands meldet sich zu Wort
00:30:31 Brisanter Chatverlauf enthüllt – Was landete 1953 bei Kingman, Arizona?
00:57:35 Mysteriöse Besucher – „Drohnen“ legen Militärstützpunkt lahm
01:24:10 Kosmische Kontakte – UAP aus Sicht der Religionswissenschaft
01:28:59 Interview mit Prof. Dr. Diana W. Pasulka, Universität von North Carolina in Wilmington
01:43:07 Diskussion
01:47:45 Ende Premium Teil

NEU: EXO.TUBE

das neue Videoportal für Freigeister: https://exo.tube

Der ExoPodcast

Ein Podcast über die mysteriösen Aspekte der Welt: UFOs und außerirdisches Leben, Bewusstseinsforschung und mehr.

19 Kommentare

  1. Fastwalkers says:

    Sehr interessant, der 2. Teil. Meine Oma hatte auch mehrfachen Kontakt zu Geistwesen bzw. Außerirdischen. Und auch sie meinte, dass Außerirdische und Geister vielleicht dasselbe sind. Naja ich denke, dass dies nicht für jeden Fall zutrifft, denn dazu sind abgestürzte Ufos mit Insassen zu „real“. Aber in vielen Fällen sind vielleicht angebliche Außerirdische Geistwesen und anders herum…

  2. Teil 2, Minute 49:
    Ein entscheidender Aspekt wird nicht angesprochen (oder elegant ausgelassen):
    WIE (auf welche Art) hat man das Objekt zur Landung „gezwungen“?

    • MadBob says:

      Ich denke, durch die erhöhte Radarleistung der im Dreieck positionierten Radaranlagen. Im Zentrum dieser Anlagen kam es dann zu dem Absturz/Landung. Aber inwieweit das nun“forced“, also erzwungen war, mag ich auch nicht heraushören. Denn die ursprüngliche Absicht war ja, den russischen Langstreckenbomber rechtzeitig entdecken zu können.

      • Es klingt leicht an, macht aber wenig Sinn… Ansonsten wäre ja seitdem „bekannt,“, wie man UFOs/UAPs zur Landung bringt bzw. zwingt!?

        Mich treibt das jedenfalls um, das ist quasi die „Geschichte in der Geschichte“, oder ist der Hergang hier in der Sendung unvollständig wiedergegeben worden?

    • Skywatcher10 says:

      Ist natürlich sehr rätselhaft. Intuitiv könnte man meinen, dass eine so fortschrittliche Technologie, nicht so empfindlich ist, dass es durch menschliche Technik gestört oder zerstört werden kann.

      Was kann also ein UFO runterholen? Vermutlich ein anderes UFO? Also etwas, was mindestens genau so fortschrittlich oder vielleicht sogar noch mächtiger ist. Möglicherweise gibt es da Konflikte unter diesen Entitäten oder Fraktionen. Kann auch sein dass manche die Erde wirklich beschützen und feindselige Eindringlinge abfangen.

      Und als Folge dieser Gefechte fallen manchmal vielleicht einige UFOs vom Himmel und werden einfach den Menschen überlassen. Wobei fraglich ist ob die Menschen bis heute irgendwas daraus gelernt und gewonnen haben. Möglicherweise ist die Technik so weit von unserem Wissen entfernt, dass es Jahrhunderte dauern wird, bis man damit wirklich was anfangen kann.

      Das sind natürlich nur spekulative Ideen. Ist für mich aber wahrscheinlicher als das Menschen angeblich UFOs abschießen können. Zumindest haben wir viele Fälle, wo die UFOs den menschlichen Militärmaschinen überlegen sind und sich weder einholen noch abschießen lassen. Die Frage ist also, was für UFOs sind dass denn, die man angeblich doch abschießen kann.

  3. Dietmar says:

    Der Mann, den Diana Walsh Pasulka in „American Cosmic“ mit dem Pseudonym Tyler D. bezeichnet, ist wohl ein Millionär namens Tim Taylor.
    Chris Bledsoe jr. hat das in seinem Podcast „Bledsoe said so“ beiläufig als offenes Geheimnis bezeichnet (mir war es neu), man findet aber auch schon andere Stellen, die das zu bestätigen scheinen. Pasulka bezeichnet ihn oft als zur „Space Force“ gehörig, vermutlich meint sie damit, dass er erst NASA-Mitglied war, bevor die „Space Force“ dann von Präsident Trump offiziell gemacht wurde.
    Auf der Seite theorg.com wird seine 40-jährige Karriere als „dual“ bezeichnet: Weltraum und Medizin .Seine Millionen scheint er wohl ähnlich wie Garry Nolan eher durch Patente in der Mikromedizin gemacht haben.

    Ein Interview mit so jemandem wäre natürlich ein Träumchen, aber ich fürchte, das wird noch schwieriger sein als zB einen Robert Bigelow, Jay Stratton oder James Lacatski zum Reden zu bringen.

    Jedenfalls freue ich mich tierisch auf das volle Interview mit Frau Professorin Pasulka. Ich weiß noch wie ich zum ersten Mal mit einem Riesen-Fragezeichen über dem Kopf in „American Cosmic“ geblättert habe.

    Zum „neuen Whistleblower“: der scheint mir noch fadenscheiniger als ich schon bei Grush das Gefühl hatte. Derlei Behauptungen hat es über die Jahrzehnte immer wieder auch von tatsächlichen (ehemaligen) Staatsbeamten gegeben. Und bisher waren das immer entweder „unendliche Geschichten“ unbewiesener sensationalistischer Behauptungen oderleicht zu durchschauende Lügengeschichten.

    Wie immer Danke für die Recherche, den Freigeist und die Furchtlosigkeit. Gott sei Dank gibt es Leute wie euch oder auch wie Gallaudet oder Mellon.

  4. kann den zweiten Teil nicht sehen?

  5. ‚die Katze schleicht um den heissen Brei!‘..1954 Greada Vertrag unter Eisenhower. Verkauf‘ der Herde an Reptos, Vorbesitzer: Dracos(3.Reich). 1983 Grenada Vertrag, Black goo (Graphenoxid). 2024 endete ein 22.000järiger Zyklus…Atombomben boostern Angst, einziger Sinn.
    Wer 1 und 1 zusammenzählt, erkennt den Ernst der Lage… Erntezeit!

  6. Robert_Fleischer says:

    Vollbild geht wieder

  7. Björn says:

    Guten Tag
    Es gibt ein Video von Hr. von Ludwig.
    Im Video wird gesagt das 3 UAP’s um ein Radar nur herum fliegen,aber nicht in das Zentrum geflogen sind!

  8. spocintosh says:

    „Engagement“ ist in diesem Falle Kontakt im Sinne eines Sich-bewusst-damit-Befassens bzw. -befassen-Müssens, mithin also einer Interaktion, etwa eines aktiven Eingreifens in Geschehnisse seitens der beschriebenen Akteure.
    Dazu gehören zB Verfolgung, das Aufschalten von Sensoren oder Zielerfassung zur Vorbereitung weiterer Handlungen sowie nämliche weiteren Handlungen selbst, wozu dann am Ende auch Kampfhandlungen gehören können.
    Liebe Grüße !

  9. Ich kann ebenfalls nicht auf vollbild schalten als Premium Mitglied. Vor ein paar Wochen davor konnte man noch auf vollbild schalten jetzt nicht mehr möglich.

  10. billbo1408 says:

    Könnte man ‚engagement‘ in diesem Kontext vielleicht als ‚Manöver‘ bezeichnen (oder Luftmanöver)?
    Liebe Grüße und danke an Euch beide

  11. Michael1225-2 says:

    Warum kann man das Video im PREMIUM-Teil nicht in Vollbildmodus schalten?

  12. The Illusion says:

    Ein Glück nimmt Herr Bröckers nicht an diesem Format teil. Sonst werden noch alle Mysterien als geheime russische Weltraumtechnik entlarvt….

Antworten