Kornkreis-Alarm – auch dieses Jahr verzierten Unbekannte das Münchner Umland mit einer geheimnisvollen Formation im Feld.

Am Morgen des 26. Juli 2016 entdeckten Anwohner eine seltsame Formation niedergelegten Getreides in einem Feld südlich der bayerischen Ortschaft Mammendorf bei Fürstenfeldbruck. Die ersten Bilder einer Flugdrohne offenbarten Erstaunliches: So weist das Gebilde nicht nur einen 3D-Effekt auf, sondern auch seine Größe erstaunt Beobachter. Bis zu 180 Meter soll sein Durchmesser betragen. Handelt es sich um Landschaftskunst oder tatsächlich um eine Botschaft von Außerirdischen, wie manche vermuten? Wir sprechen mit einem der ersten Zeugen, die den Kornkreis betraten und spektakuläre Flugbilder davon anfertigte…

►►FACEBOOK: http://fb.com/exopolitik
►►INSTAGRAM: http://instagram.com/exopolitik
►►GOOGLE+: http://google.com/+exopolitik
►►TWITTER: http://twitter.com/exopolitik
►►MEHR VIDEOS: http://bit.ly/Exopolitik-Videos

9 Comments

  1. Ich will mich dem Komentar von pullmann. Michael vollkommen anschließen und damit zeigen das es auch Menschen gibt die deine Arbeit die Du hier natürlich zusammen mit deinem Team erbringst phänomenal ist.! Ein großes Dankeschön an alle und ich bleibe natürlich auch weiterhin
    Exo Junky ;~}

  2. Echt schöne Drohnen- Aufnahmen! Zum Glück gibt es so viele Interessierte, die sich gegenseitig unterstützen, sonst wäre dieses Exo- Journal wohl nie entstanden. Toll das der Kornkreis für die Öffentlichkeit stehen gelassen wird, dann hab ich auch mal die Gelegenheit, endlich mal einen KK selber zu erleben.:-)
    Für mich sieht es aus wie eine Elektromagnetische Welle die sich im Raum ausbreitet.

    P.S.: Die Kommentare weiter unteren sind echt unter aller Kanone. Die meisten Fragen wurden doch schon hundert mal gestellt und müssen ja nicht immer wieder wiederholt werden. Kritisieren kann Jeder, besser machen aber nur die Wenigsten. Ich bin Exo- Junkie seit 2013 und wirklich dankbar für Robert Fleischers Arbeit! Musste jetzt mal gesagt werden.

    • Ich bin zwar erst seit 2015 (seit dem Allinger Kornkreis), also seit letztem Jahr ein „Exo-Junkie“, aber ich schließe mich Dir an – ich bin froh, dass Robert Fleischer diese Arbeit leistet und wir sie praktisch „genießen“ dürfen und ich bin ebenso wie Du sehr sehr dankbar dafür! Und meckern und motzen auf niedrigstem Niveau ist immer leichter….außerdem den Mut zu haben, sich in einer Fragestunde im Bundestag auslachen zu lassen, weil man über etwas, das in Belgien mehrere Jahre stattgefunden hat und in fast allen Ländern dieser Erde permanent stattfindet, offen spricht – so was kann auch nicht jede/r praktizieren….! Und deswegen noch einmal: Vielen vielen Dank Robert Fleischer für Deine äußerst wichtige und wertvolle Arbeit!

    • Nachtrag von vorher: Wenn man die Filme „Die neue Feldordnung“ und „die neue Feldordnung II – mit Kornkreisjägern auf der Spur“ angesehen hat, weiß man auch, dass sich Robert Fleischer schon vor Jahren mit dieser Thematik sogar sehr intensiv auseinander gesetzt hat…..

  3. Mehrere Weiterführungen zum Interview:
    Seit 23.07.16 bereits konnte man den Mammendorfer Kornkreis im Cropcircleconnector mit einem wunderbaren Photo (Sebastian Blum) angucken; offiziell entdeckt von Freunden des Bauern wurde er erst am Montag, den 25.07. gegen 16:00;
    örtliche Polizei und Bauer bitten darum, die Parkplätze am Freibad zu benützen (was ich persönlich auch schon dreimal gemacht habe – Gehzeit ca. 8 Minuten) und eben nicht an der engen Landstraße das Auto abzustellen;
    aus der Vogelperspektive wirkt der KK auf mich wie eine chemische Verbindung oder ein Molekülcluster (aber gottseidank hat jeder die Freiheit etwas anderes darin zu erkennen z.B. eine Blüte!);
    deutlich geblähte (aber nicht geplatzte) Wachstumsknoten sind erkennbar im gesamten Bereich des KK (außerhalb des KK`s völlig gerade und ohne „Blähungen“) und die gelegten Ähren am Boden des KK`s sind absolut gerade, während die stehengebliebenen Ähren im KK ihre „Köpfe“ hängen lassen;
    was ich dort an mir selbst festgestellt habe, ist, dass nach einigen Minuten Gehen (mit ausgebreiteten Armen) im KK, die Handinnenflächen dunkelrot anliefen und absolut weiße Flecken darauf entstanden – begleitet mit intensivem Kribbeln; im Zentrum des KK`s wurde mein Körper auf einmal sehr schwer – irgendwas ging deutlich nach unten ab – während ein paar Stunden später, irgendwas nach oben ging und mein Körper sehr leicht wurde;
    In Utting am Ammersee gibt es sehr wohl die Fa. Ernst, die Labyrinthe etc. herstellt und allen „Ernstes“ behauptet, dass KK`s ganz leicht herstellbar seien….(na ja – es darf einfach heiter geschmunzelt werden – denn diese Präzision, Perfektion, Heilige Geometrie und Dreidimensionalität sollen sie uns doch einfach mal in einem bestimmten Zeitrahmen und ohne Spuren zu hinterlassen vorführen…!) – aber ich will nicht behaupten, dass es gar keine menschengemachte KK`s gibt – es gibt wahrscheinlich auf der ganzen Welt men made cc`s, aber da ist es halt auch meist sofort erkennbar oder spätestens dann, wenn Mathematiker sich damit auseinandersetzen….);
    weitere Infos generell zu KK`s, aber auch speziell zum Mammendorfer KK auf http://www.kornkreiswelt.at
    Liebe Grüße
    Birgit H. aus München

  4. Und was sagt der Kornkreis-Spezi ?

    Andreas Müller schon interviewt ?

    Hat sich der Robert überhaupt schon mal mit dem Thema beschäftigt ?
    Vollkommen lächlerlich !
    Dumme Fragen.

    • Als wenn nicht alle Fragen schon beantwortet wären.
      Man sucht sich einen Spinner aus Bayern, der das cool findet und macht ein Interview und nutzt seine Drohne…;)

      Schade, aber verständlich das sich die Kenner hier nicht mehr zu äussern mögen. Unprofessioneller geht es auch nicht mehr.
      Da muß man sich nicht wundern, das Meldungen von dieser Seite gar nicht mehr Ernst genommen werden können…

  5. …so ein Schmarrn.

    Jeder, der sich wirklich mal damit auseinandergesetzt hat,
    der sollte fragen stellen und nicht nur auf sein Gefühl hören müssen…

    Gut das meine Mitgliedschaft bald endet.
    Der Robert ist ein Guter…
    Brötchen kaufe ich doch immer noch beim Bäcker…

    Der weiß jedenfalls warum die Brödels im Ofen sind, und fragt nicht noch mal naiv nach…
    Selten Dumm…

Leave a Reply