Klaus Dona über Rätsel der Urgeschichte

Vorschau: Das Vermächtnis verschollener Hochkulturen

Sie möchten statt der Vorschau den gesamten Film sehen?
Als Freigeist erhalten Sie vollen Zugang zu allen exklusiven Filmen im ExoMagazin.
Jetzt Freigeist werden!

 

Klaus Dona zählt zu den wohl profiliertesten Forschern in der alternativen Archäologie-Szene. In seiner Ausstellung Unsolved Mysteries zeigte er schon vor Jahren seltsame Artefakte unbekannter Zivilisationen, die von etablierten Archäologen kaum beachtet werden. Der Grund: Viele der Fundstücke zeigen Motive, die irgendwie nicht so recht ins Geschichtsbild passen wollen – doch ihr Alter sei genau datiert, sagt Dona. Darunter finden sich Abbildungen technologisch anmutender Apparate, Konstellationen weit entfernter Sterne, sogar fliegende Untertassen. Beim Kongress für Grenzwissen in Saarbrücken präsentierte Klaus Dona nun einige der rätselhaftesten Artefakte aus seiner Sammlung. Woher stammen sie?

5 Comments

  1. ein kleiner Kerl mit dem Rückgrat eines 7 Meter 60 Menschen. Es lässt mich innerlich jubeln, das es solche Mitmenschen wie Klaus Dona unter uns gibt. Bin schwer beeindruckt und voll des Dankes für seine hoch spannenden Arbeiten. Die Welt beginnt sich wieder zu drehen…

Leave a Reply