„Eine Rückkehr zur alten Normalität ist nicht möglich“, sagt der Chef des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab – und erhält ausgerechnet von Mathias Bröckers Rückendeckung. Was ist hier los?
„The Great Reset“ ist eine Agenda des Weltwirtschaftsforums, die darauf abzielt, Wirtschaft und Politik radikal zu verändern – angeblich zum Besseren, für Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Doch wie heißt es so schön? Wer den Sumpf austrocknen will, darf nicht die Frösche fragen.
In seinem neuen Buch „Klimalügner – Vom Ende des Kaputtalismus und der Zuvielisation“ argumentiert Mathias Bröckers, warum eine Abkehr vom bisherigen Leben unvermeidlich ist.

►►BITTE UNTERSTÜTZT UNSERE UNABHÄNGIGE ARBEIT mit einem Abo auf ExoMagazin.tv!

Oder als Spende hier:
https://paypal.me/3j1000

►►ODER PER BANKÜBERWEISUNG:
Robert Fleischer
IBAN: DE86 4306 0967 1228 1444 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: SPENDE 3J1000

Link zur Sendung: https://www.westendverlag.de/buch/klimaluegner/

12 Comments

  1. Weltensegler says:

    Die Erde hat genug unter uns gelitten. Nicht dass ich die verlogene Politik unterstützen würde. Aber letztlich müssen wir umdenken und neue Formen des Zusammenlebens finden / entwickeln.

  2. Eine super Sendung mit ganz neuen Erkenntnissen und Sichtweisen auf unsere Erde und unsere Rolle in ihr. Ein leidenschaftlicher Matthias Bröckers! Bitte mehr davon! Aber, wie ein Vorredner schon sagte: auch zu dritt mit Herrn Pohlmann seid ihr ein starkes Team, macht jedes Mal viel Spaß!

  3. Dieser Beitrag ist spitze.

  4. Hier ein Link, passend zum Thema:

    https://www.n-tv.de/wissen/Corona-ist-nichts-gegen-das-was-noch-wartet-article22225449.html

    Auch dieser Autor prangert Masslosigkeit und ständigen, ungezügelten Wachstumszwang in unserer Wirtschaftsform an und fordert ein Umdenken

  5. Den besten Bröckers den es jeh gab, man sollte den Mann auch bei normalen 3.Jahrtausend Sendungen mal etwas länger reden lassen.
    Die Erde ist unsere tough bitch und wir sollten sie respektieren und
    mit ihr zusammen Leben.

  6. Tom Warrior says:

    Klasse Sondersendung! So sehr ich Herrn Polmann schätze fand ich es doch schön, dass auf diese Weise Herr Bröckers einmal etwas ausführlicher zu Wort kam!
    Auch wenn es euch drei braucht damit dieses Format so unschlagbar bleibt!
    Auch wenn es nur indirekt mit dem Thema zu tun hat, möchte ich auf diesen Link, aus der Tucker Carlson Show aufmerksam machen! Das Schaft einige Klarheit! Danke!
    https://t.me/kranzTV/2000

    • extrem interessant und wichtig zu wissen über die Zusammenhänge…Die USA sind ja auch der größte Schuldner gegenüber China… Oder anderst formuliert: China ist der größte Gläubiger der USA.. …unbedingt komplett anschauen.

  7. Vielleicht nur meine Meinung:
    Die Gaia-Hypothese ist nicht revolutionär! Ich würde gerne Gaia mit Biosphäre gleichsetzen, damit nicht so sehr der Eindruck entsteht, sie könnte sich selbst als ein Individuum auffassen. In den naturverbundenere Völkern (mit ihren Göttern, die sich auf die Natur beziehen) war es selbstverständlich, sich in die Natur einfügen zu müssen. Jedoch ist die Selbsterhebung über den Rest der (dem Menschen bekannten) Natur eine Denkweise der Feudalherrschaft. Ihre eigene Denkweise haben die Feudalherren ihren Untertanen seit jeher eingeimpft, damit sie, ohne groß Fragen zu stellen, bei Ausbeutung und Unterdrückung mitmachen. Die Biosphäre kann vom Menschen auch nicht zerstört werden! Diese Auffassung entstammt meiner Meinung nach ebenfalls dem Denken unter Feudalherrschaft. Sollten sich am Ende des Raubbaus nur noch Mikroorganismen in der Biosphäre auf der Erde befinden, setzt sich die Entwicklung des organischen Lebens auf Grundlage dessen fort und wird mit ziemlicher Sicherheit wieder Zellverbände als direkte Kooperation bilden. Damit wären prinzipiell auch die Weichen gestellt, um komplexe und intelligente Lebensformen hervorzubringen. Der Mensch kann die Biosphäre nur für sich dummerweise unbrauchbar machen. Ausbeutung und Unterdrückung sind weniger Ausdruck eines Interesses an Reichtum, sondern vielmehr Ausdruck eines Interesses an Macht. Auch die Supereichen und Machthungrigen haben bemerkt, dass sich gefühlt der Zeitfluss im Leben mit zunehmendem Alter beschleunigt. Ebenso haben sie bemerkt, dass über den Tod hinaus nichts vom Reichtum mitgenommen werden kann. Aus dem Grund suchen sie den „Kick“. Dabei handelt es sich um den Rausch der Macht – zwangsläufig schnell, aber möglichst heftig. Die Untertanten können allerdings das nicht nachvollziehen, weil sie selten die Gelegenheit erhalten, eine solche Erfahrung machen zu können. Macht ist die Droge derer, die materiell alles schon haben und gleichzeitig keinen spirituellen Zugang zur Natur finden, weil sie mit Macht leider nur ihren Egoismus nähren. Das ist ganz einfach ein sehr schlechter Charakterzug. Ein solcher Charakterzug ist den A. unter den Menschen zueigen. Somit ist es nicht der Mensch, der nicht besser mit Gaia umgeht, obwohl er es inzwischen besser weiß, sondern ist es eigentlich nur die Minderheit der mächtigsten A. auf der Erde. 🙁
    def A. := „Arschlöcher“ 😉

  8. Hallo ich habe in meinem Text ein paar Änderungen einzufügen (siehe unten), wie kann ich ergänzen bzw. verbessern?

  9. Warum Taff pitch (nur lautmäßig geschrieben) ? Warum muss diese denglische Art in eine Beschreibung eingefügt werden, die der englischen Sprache nicht kundig sind, eingefügt werden? Der Satz den Herr Bröckers zu einem wichtigen Zusammenhang darlegte, ist inhaltlich nicht rüber gekommen. Bitte denkt doch nicht, dass jeder Zuhörer englisch kann. Denkt daran, diese Personen (auch wenn sie es nicht zugeben) verstehen den vielleicht entscheidenden Satz) nicht. Und dann ist auch die Botschaft weg.

  10. Danke an euch zwei für diesen sehr wichtigen Beitrag zu einem sehr bedeutenden Thema. Ich denke, nach 12 Monaten der medialen Corona-Dauerbeschallung sollte man sich dringend auch mal wieder solchen extrem überlebensnotwendigen Themen widmen. Der Fokus auf Corona ist zu krass, andere Themen laufen Gefahr, komplett unterzugehen. Ich werde mir dieses Buch auf jeden Fall kaufen !

Leave a Reply