Der Psychotraumatologe Prof. Dr. Franz Ruppert glaubt, dass wir gezielt traumatisiert werden, damit wir unsere Freiheitsrechte abgeben

Am 8. Juli 2020 zählte das Robert-Koch-Institut gerade noch 5205 Menschen, die positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden waren. Das entspricht 0,0065 Prozent der 80 Millionen deutschen Einwohner. Dennoch bewertet das RKI die Gefährdung der Gesundheit der Bevölkerung weiterhin als „hoch“, die der Risikogruppen als „sehr hoch“. Die Folge: Corona-Maßnahmen der Regierung bleiben bestehen: Abstandsregeln, Maskenpflicht, Quarantäne für positiv Getestete und Menschen, die mit ihnen zu tun hatten. Millionen Menschen bangen inzwischen um ihre Existenz, sind auf Kurzarbeit oder haben bereits ihren Job verloren. Doch stehen diese drastischen Maßnahmen noch in einem angemessenen Verhältnis zur realen Gefährdungslage, und wenn nicht, welches Ziel wird damit verfolgt? Für den renommierten Psychotraumatologen Prof. Dr. Franz Ruppert aus München ist klar: Die Corona-Pandemie wurde von langer Hand vorbereitet. Dahinter stecke der Masterplan, den Menschen ihre alten Freiheiten wegen eines angeblich hochansteckenden Virus zu nehmen, und diese Freiheiten erst dann zurück zu geben, wenn die Menschen sich impfen, genetisch manipulieren und umfassend überwachen lassen.
Im Interview mit Robert Fleischer erklärt Prof. Ruppert die drastischen Auswirkungen der Regierungsmaßnahmen auf die psychische Gesundheit der Bevölkerung. Gerade bei Kleinkindern kann z.B. das Tragen von Masken ein Trauma auslösen. Doch damit nicht genug: In einem internen Papier des Bundesinnenministeriums schlagen „Experten“ vor, „Urängste“ der Menschen auszunutzen, „um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen“. Für Prof. Ruppert ist damit eine rote Linie überschritten. Denn eine solche gezielte Traumatisierung der Massen kann zu schwerwiegenden psychosozialen Störungen führen.

►►BITTE UNTERSTÜTZT UNSERE UNABHÄNGIGE ARBEIT mit einem Abo auf ExoMagazin.tv!

Oder als Spende hier:
https://paypal.me/robertfleischer

►►ODER PER BANKÜBERWEISUNG:
Robert Fleischer
IBAN: DE86 4306 0967 1228 1444 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: SPENDE Robert Fleischer

Links zur Sendung:
Situationsbericht des RKI vom 8. Juli 2020: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/2020-07-08-de.pdf?__blob=publicationFile
Gesundheitsminister einigen sich auf weitere Maskenpflicht: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-07/gesundheitsminister-einigen-sich-auf-weitere-maskenpflicht
Covid-19 Szenarienpapier des Bundesinnenministeriums: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2020/corona/szenarienpapier-covid-19.pdf
Definition Pandemie laut RKI: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Pandemie/FAQ18.html
Sonderauswertung zu Sterbefallzahlen des Jahres 2020 vom Statistischen Bundesamt: https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/sterbefallzahlen.html
Sterbefälle pro Tag und Monat 2016-2020: https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/Tabellen/sonderauswertung-sterbefaelle.html
„Still Face Experiment“ mit Kleinkindern: https://www.youtube.com/watch?v=apzXGEbZht0
Bundeswehr überrascht Hausbewohner mit Corona-Tests: https://rp-online.de/panorama/coronavirus/erste-corona-tests-mit-hilfe-der-bundeswehr-bei-toennies-erfolgt_aid-51748713
EU-Impfagenda für die kommenden Jahre – „Die Realität der Verschwörung“ (Rubikon): https://www.rubikon.news/artikel/die-realitat-der-verschworung

10 Comments

  1. Ein toller Beitrag, leider eben nur für Menschen, die schon hinter die Kulissen schauen. Die haben wirklich nochmal gute Tipps bekommen, wie sie von dieser Corona-Zeit noch mehr profitieren, mehr über sich selbst erfahren können, wie sie noch mehr zu sich selbst kommen.
    Das große Problem aber, wie es Robert ganz konkret auf den Punkt bringen wollte, wie man mit Menschen umgehen soll, die in dieser Angst gefangen sind, wie man sie aufklären könnte, ermutigen, hat Prof. Ruppert einfach wegdiskutiert. Es stehen aber nicht eines Tages weitere Tausende auf und sagen, sie hätten die Nase voll. Diese Vielen wollen den Weg der Aufklärung gar nicht gehen, auch wieder aus Angst, das Falsche zu tun oder zu den Verschwörungstheoretikern gezählt zu werden. Wenn aber diese „Mitläufer“ und Glaubenden der Corona-Krise in diesem Kreislauf der Angst gefangen bleiben, werden die Maßnahmen immer weiter durchgesetzt werden können.
    Und warum es den Machern der Corona-Krise Spaß macht, andere zu beschränken, ist klar: das eigene Machtempfinden, das Wissen, es zu können, wichtig zu sein und das eigene Ego zu befriedigen. Warum Herr Prof. Ruppert hierüber sich mehrfach wundernd und verständnislos gegeben hat, war nicht nachvollziehbar, leider. Respekt, wie Robert dieses Interview geschafft hat, es ist ein trotz allem ein sehr sehenswerter Beitrag.

    • Michèle says:

      Den gleichen Eindruck hatte ich auch! Obwohl Herr Prof. Ruppert sehr gute und wohlwollende Vorschläge gemacht hat, ging er leider, leider etwas an den Fragen von Robert Fleischer vorbei… das habe ich sehr schade gefunden! Denn in einer Gesellschaft, in der die Maskenpflicht und Bewachungs-Apps gelten kann man dem Kind nicht einfach sagen, dass es sich im Kindergarten nicht an die „Regeln“ halten soll und der inneren Wahrheit (oder so) folgen soll… Kinder halten sich an Vorschriften, weil wir Erwachsene ja Vorbilder sein sollten (auch Gesellschaftlich) und Kinder sind Nachahmer, ganz logisch. Meiner Meinung nach kann das im schlimmsten Fall zu Dissozialer Persönlichkeitsstörung führen… Hoffen wir aber mal nicht! Ansonsten: tolles Interview!!

  2. Hallo Robert,

    Das Interview hat mich inspiriert zu nem Songtext:
    https://www.youtube.com/watch?v=v-mouU0z4no

    Wenn es nicht hier rein passt bitte löschen…

    Viele Grüße
    Susanne

  3. exkalibur says:

    Beitrag ist sehr gut habe das bereits gewusst und selbst erfahren das Leute alles schlecht also Gefährlich bezeichnet wird

  4. Tiefblicker says:

    Wir können alle froh sein, in einer Welt zu leben, in der der alltägliche Informationsoverkill einerseits zur „Ohnmacht“ führen kann und andererseits zu einer routinierten, professionellen Ab- und Aufgeklärtheit.

    Bewusstein ist das was uns die Realität erschafft.

    Exomagazin trägt immer wieder dazu bei, den Blick zu schärfen.
    Schade nur, dass der tumbe Mainstreamling davon nichts mitbekommt.
    Wieder einmal große Klasse.

    p.s.: es war eine Freude zu sehen, dass auch Robert im Gespräch mit einem Psychoprof ins Taumeln kommt 🙂

    • Das habe ich etwas anders erlebt, ich bin selber Psychologin und habe einen Riesenrespekt davor, wie Robert die teilweise sich widersprechenden Aussagen Prof. Rupperts und auch das Vorbeiantworten gehandelt hat. Ohne Ruppert eine gute Idee absprechen zu wollen, mit dieser Situation umzugehen, hat er Robert meiner Meinung nach auflaufen lassen. Er äußert selbst die gleiche Kritik, verharmlost jedoch die Macht, die hier ausgeübt wird, als könne man durch Negieren des Mainstream und Besinnung auf die eigene Kraft Regeln und Gesetze außer Kraft setzen und darauf hoffen, dass die Machthabenden schon auf ihre eigenen Kindheitstraumata stoßen. Die Haltung finde ich gut, aber eine Lösung für die Gesellschaft wird dies -so glaube ich- nicht bringen können. Es gibt zu viele Bürger, bei denen die Propaganda, Desinformation und die Spaltung so gut gewirkt haben, dass der kritische Teil der Bevölkerung Berge versetzen können müsste. Ich fand die Beharrlichkeit von Robert super und dass es enorm schwierig war, die Themen zu plazieren.

  5. Super Beitrag !!!

  6. Es ist Bio-Terrorismus, nichts weiter.

  7. Interessanter Beitrag! Mit diesen Maßnahmen werden uns alle Freiheiten genommen und das Grundgesetz außer Kraft gesetzt. Es wird Panik verbreitet, Schon Mausfeld hat erklärt, das jenes nur einem Zweck dient, uns besser steuern zu können.

Leave a Reply