Ein norwegischer Filmemacher dokumentiert das Rätsel der „Alien-Entführungen“ und seltsame Erscheinungen in Norwegen

Vorschau: Alien Agenda

Sie möchten statt der Vorschau den gesamten Film sehen?
Als Freigeist erhalten Sie vollen Zugang zu allen exklusiven Filmen im ExoMagazin.
Jetzt Freigeist werden!

 

Welchen Plan haben die außerirdischen Besucher? Warum kommen sie zur Erde? Sein ganzes Leben lang suchte Terje Toftenes nach Antworten auf das wohl größte Rätsel der Menschheit. Um die zahlreichen Facetten des Phämomens zu beleuchten, produzierte der preisgekrönte norwegische Filmemacher mit seiner Produktionsfirma New Paradigm Films mehrere professionelle Dokumentationen über die Geheimhaltung durch Regierungen und Militärs, Kornkreise, das Hessdalen-Phänomen und Entführungen durch Außerirdische. Es gibt wohl kaum einen anderen Filmemacher, der so viele glaubwürdige und hochrangige Zeugen interviewt hat wie er. In seinem Multimedia-Vortrag auf dem Jahreskongress von Exopolitik Dänemark in Kopenhagen präsentierte Toftenes nun eindrucksvolle Hinweise darauf, dass die Außerirdischen eine bestimmte Agenda verfolgen…
Der gesamte Vortrag auf Deutsch und Englisch – jetzt exklusiv auf ExoMagazin.tv!

9 Kommentare

  1. 외계킬러 says:

    Wunderschön die Botschaft der Außerirdischen ist klar. Sicher wollen sie nicht das wir uns gegenseitig vernichten und sie sind erstaunt über unseren Wundervollen Planeten nur der Mensch ist so eigensinnig und macht alles kaputt nur damit er sich alleine Besser fühlt.

  2. Franklin1157 says:

    Man muss alles in Zusammenhang setzen: Die Besuche der Erde vor
    Urzeiten, wo ja bereits aus dem Homo-Erectus und Aliens (Anunnaki) der
    Homo Sapiens „erschaffen“ wurde. Die Sintflut, die die eher
    fragwürdigen „Ergebnisse“ wieder beseitigten sollte.
    Die Präsenz
    Außerirdischer (Götter) geriet in Vergessenheit. Es blieben Mythen und
    Legenden, bis zu dem Zeitpunkt, als der Mensch die Atomkraft entfesselte
    und gleich als Massenmordinstrument gebrauchte. Die Enführungen haben
    wohl den Zweck, zu evaluieren, wie wir uns weiter entickelt haben, nach
    der Sintflut und dem Überleben Einzelner. Vielleicht wurden damals auch
    noch gewisse Korrekturen vorgenommen. Der zweite Zweck wird wohl sein,
    es noch besser zu machen.
    Dabei stellt sich die Frage, was mit der
    massenhaften „Ausschussware“ von 7 Milliarden potentieller Mörder
    (heutige Menschen) passieren soll, wenn es zum Abschluss der „Studie“
    kommt.
    Die Kontaktaufnahme in den 50er Jahren mit ausgewählten Militärs hatte wohl auch mit dem Atomprogramm zu tun.
    Die
    absolute Vertuschung des Phänomens „Alienpräsenz“ wird von den Aliens
    und den beteiligten Menschen gemeinsam getragen. Der Grund: Man weiß,
    dass man die Spezies Mensch in der bisherigen Form nicht einweihen darf,
    weil zu „räuberisch“ und weil man diese bald irgenwie los werden muss.
    Die
    Sintflut hat es nicht geschafft. Es wird eine regenerationstaugliche
    Naturkatastrophe herbeigeführt werden, vielleicht ein Asteroid…

    • Bei jeder Art von Alien-Agendas sollte man im Auge behalten, dass es unterschiedliche Alien-Völker mit unterschiedlichen Absichten und Plänen gibt.
      In der Rückschau von Homo Erectus bis heute würde das Wirken dieser Alien vermischt worden sein. Dieses Wirken in einer „einzige“ Agenda zu suchen, könnte zu falschen Schlussfolgerungen und Entscheidungen führen.

  3. Na ja, man kann sicher nicht alle Außerirdische über einen Kamm scheren.
    Wenn es neben der Erdbevölkerung auch noch Außerirdische gibt, dann wäre es unlogisch wenn es nur noch genau eine Art von Außerirdischen gäbe.
    Also: wenn es außerhalb der Erde (oder unserer Dimension) intelligente Wesen oder Menschen gibt, dann gibt es auch Vielmehr davon.
    Ich schätze, dass es darunter auch friedliche gibt, die uns darauf hinweisen. Verlassen kann man sich darauf nicht. Der Hinweis „Ich will wir dir nichts tun!“ geht als Lüge vielen Verbrechen voran.
    Aber ich will jetzt nicht alle ET unter Generalverdacht als Lügner nehmen. ….. man weiß es nicht …

  4. Hm, zu dem Comment von Loengard; einerseits wissen wir ja nicht, ob Implantate nicht schon früher von ihnen verwendet wurden. Solang sie bei uns nicht bekannt/erfunden waren, werden wir wahrscheinlich nicht nach solchen Ausschau gehalten haben, weil wir sowas nicht kannten. Andererseits hab ich bei diesem Video ein paar Zweifel, die dem womöglich nahe kommen, was Loengard schreibt. Ich meine, wenn diese Außerirdischen uns schon seit Jahrtausenden besuchen sollen, weshalb untersuchen sie uns erst jetzt, sind so erstaunt über unsere Eigenarten, und reden nebenbei davon, dass „sie alle“ dort oben friedlich sind? Das impliziert ja, dass sie einander da oben kennen. Also gewissermaßen, wahrscheinlich auch miteinander kommunizieren. Naja, vorsichtig gesagt, wirkt es zunächst mal relativ unglaubwürdig, obwohl ich das schon sehr gern glauben würde, es sagt mir zu. Es wär schön wenn es so ist.
    Wer weiß, vielleicht war das ja keiner von „dort oben“, sondern einer aus einer anderen Dimension, worüber ja auch viel gemunkelt wird. Würde wiederum zu all den Mythen auf der Erde passen. Oder, Loengard hat Recht. Oder oder.

    • Weshalb gerade jetzt?

      Das halte ich zum Teil für eine selektive Wahrnehmung.
      Henoch, der vor tausenden Jahren an Bord eines Raumschiffes gegangen sein könnte, hat sich das wohl auch gefragt. (https://www.youtube.com/watch?v=35YJZxFQI0M ab Timecode 1:16:00)

      Wir leben heute im Internet. Da kommt uns das evtl. nur so vor, als wenn es nur heute so wäre.

      Gegenthese: Wenn wir schon vor tausenden Jahren untersucht worden sind, dann sollte man heute doch nichts Neues mehr über die Menschen entdecken können!

      Erwiderung:

      1. Wer sagt, dass es die Gleichen ET sind, vor Tausenden Jahren und von Heute?

      2. Erst in der Neuzeit haben wir durch Funktechnik (Radio, TV) aus der Erde eine Heulbojie im Universum gemacht.

      3. Erst in der jüngeren Geschichte haben wir mit Nuklearsprengungen evtl. auch Signale oder Störungen in anderen Dimensionen verursacht – das schafft auch Neugier

  5. Würde mich mal intressieren ob die Unbekannten über solche CNN-Berichte lachen oder weinen. Man versetze sich mal in deren Lage. Ein paar Erdlinge, sich sich dümmlich über eine haushoch überlegene Intelligenz lustig machen. Absurd!

  6. Die
    sogenannten Entführungen durch Aliens sind in Wirklichkeit Milabs mit
    dem Ziel Angst vor Begegnungen mit UFOs und Außerirdischen zu schüren.
    Deshalb gehen Entführungen auch ständig weiter und hören nie auf…das
    ist genauso wie mit dem Terror…der hört auch nie auf. Nur ist es bei
    den Alien-Entführungen eher Psycho-Terror.

    Zum Einsatz kommen die verschiedensten Methoden der UFO/Alien
    Entführungen, mal werden Entführte von Militär entführt und danach bei
    einem „Psychologen“ wie Dr. Jackobs, den man im Video auch sehen kann,
    hyponotisiert und dann wird den Entführten einsuggeriert es seien Aliens
    gewesen. Dann gibt es UFO Nachbauten die von sogenannten Biorobotern
    bemannt sind und vom Militär ähnlich wie im Film Avatar gesteuert
    werden, diese Bioroboter sind aber keine Außerirdischen sondern nur
    Klone die man aus den Leichen von Roswell oder anderen Absturzopfern
    geklont hat und diese Entführungen zu inszenieren. Das hat aber nix mit
    echten Außerirdischen zu tun…die brauchen gar nicht Leute entführen
    wenn sie Menschen untersuchen wollten…die können das gegebenfalls auch
    alles scannen usw. Wundert es euch z.b. nicht das Alien-Implantate erst
    von den „Außerirdischen“ genutzt wurden als diese auf der Erde erfunden
    wurden? Vorher kamen keine Implantate zum Einsatz. Und warum nutzen die
    angeblichen Außerirdischen eigentlich immer Technologie die bei uns
    schon fast „Asbach Uralt“ ist, hmmm? Z.b. Spritzen und andere Geräte die
    so richtig wehtun…und bei uns auf der Erde beim Zahnarzt spürt man
    die Spritze so gut wie gar nicht mehr weil die Nadeln mittlerweile ganz
    dünn sind. Das müssen ja echt dolle Alien sein! ^^ Sinn und Zweck der
    Sache soll ja die Angst sein…natürlich würde keiner vor einer Alien
    Entführung Angst haben wenns nicht weh tut. Und das ist eben der Zweck
    der Alien Entführungen wie ich weiter oben schon geschrieben –
    Angstmacherei! Es soll zu keinem Kontakt mit den echten Außerirdischen
    kommen und deshalb gibt es halt die Fake Alien Entführungen…die echten
    Außerirdischen – die sind total harmlos und tun noch nicht mal einer
    Fliege was zuleide und das im wort-wörtlichen Sinne.

  7. Ich habe schon einige Videos und Berichte über Entführungen gesehnen. In eurem Video wird das Erstemal davon berichtet, das die Wesen versuchen in den Kopf herreinzuschauen. Ich beschäftige mich im Moment sehr mit der Zirbeldrüse. Ich sehe da einen Zusammenhang mit der Aussage “ das die Stirn berührt wird“ 5:14. Vielleicht wollen sie unsere Evolution überprüfen oder herrantreiben……

Eine Antwort hinterlassen