Außerirdische und Panzerfäuste: Altindische Epen liefern detaillierte Beschreibungen moderner Kriegswaffen und fremder Raumschiffe

Vorschau: Raumschiffe im alten Indien

Sie möchten statt der Vorschau den gesamten Film sehen?
Als Freigeist erhalten Sie vollen Zugang zu allen exklusiven Filmen im ExoMagazin.
Jetzt Freigeist werden!

Im vierten Jahrtausend vor Christus kannte man in Indien Raumstationen, Fluggeräte und moderne Waffen – daran gibt es den Forschungen des Autors Lutz Gentes zufolge keinen Zweifel. Kriege wurden mit heutzutage gängigen Lenkraketen, Bomben und Luftabwehrraketen geführt. In jahrelanger Forschungsarbeit und unter Hinzuziehung verschiedener Übersetzungen gelang es Gentes, wesentliche Details des verwendeten Kriegsgeräts herauszuarbeiten. Mehr noch: Auch Außerirdische in Raumanzügen und Raumschiffe spielten in den alten Texten eine Rolle. Im zweiten Teil des Vortrags geht Gentes nun detailliert auf die verschiedenen Waffensysteme und Akteure ein. (Den ersten Teil finden Sie hier).

Merken

6 Kommentare

  1. mf71641600 says:

    Super Vortrag, nur leider viieel zu kurz – ich hätte ihm noch die nächsten 4h zuhören können. Ladet ihr ihn nochmal ein?
    Oder macht eine 3teilige Vortragsreihe 😉

  2. arbeiterix says:

    Wenn es wirklich so ist, und dieser Eindruck verfestigt sich ja immer mehr, dass die bisherigen Platzhirsche der obersten Riege der Historien- und Geschichtsvermittler uns über Jahrhunderte bewusst falsch informieren, ist sofort die grosse Frage da: WARUM!
    Qui bono, wem nutzt es?! Ich hoffe insbrünstig, dass dieser ganze Schwindel dem akademischen Mainstream bald mit grossem Getöse um die Ohren fliegt!!! Dieser Beitrag hier wird ein weiterer Beschleuniger dafür sein.
    Vielen Dank Herr Lutz Gentes, dass sie soviel Lebenszeit und Kraft dafür geopfert haben. Ich verneige mich vor soviel Engagement eines Einzelnen der Zivilgesellschaft.
    „Glück Auf“ aus dem Ruhrgebiet.

    • zafersah71565700 says:

      >>Ich hoffe insbrünstig, dass dieser ganze Schwindel dem akademischen Mainstream bald mit grossem Getöse um die Ohren fliegt!!! Dieser Beitrag hier wird ein weiterer Beschleuniger dafür sein.<<

      Das hoffen wir hier alle denke ich, allerdings fürchte ich wird dieser Beitrag nicht viel bewirken, obwohl der Inhalt mit hoher Wahrscheinlichkeit richtig ist.

    • mf71641600 says:

      Falls ich meine Ansicht dazu bringen darf;
      Nicht alles ist ein Komplott & bewusst ‚gesteuert‘ – in diesen Fällen (Bezug – Archeologie bzw. die Wissenschaften) geht es meist um das Ego einzelner, die sich, ihre Arbeiten und ihre Position(en) für wichtiger erachten als den Forscherdrang nach evtl. neuem (alten) Wissen oder einem erschlossenerem Gesamtbild.
      Hinzu kommt der moderne Trend keine Grösse beweisen zu können/wollen indem man zugibt dass man falsch lag oder ein Quereinsteiger mit einer frischen Sicht etwas wichtiges entdeckt haben könnte..
      (Bestes Bsp. Hawass und Ägyptologie)
      Was leider schon seit Jahrhunderten dazu führt dass sich neues nur mit neuen Generationen durchsetzt 🙁
      Solange es kein Bullshit ist, der den Massen das Geld aus der Tasche lockt.

  3. susannemacek6078468300 says:

    Sehr interessant

  4. Weltensegler says:

    Wieder sehr interessant! Danke!

Eine Antwort hinterlassen