Derzeit überschlagen sich die UFO-Enthüllungen: Freigebene Dokumente zeigen das Ausmaß geheimer technologischer Entwicklungen durch Militär und Geheimdienst. Ließ das Pentagon im Rahmen seines UFO-Forschungsprogramms AATIP solche Technologien an nichtsahnenden Wachmännern der Skinwalker Ranch erproben? Außerdem: Das Interesse seriöser Wissenschaftler an UFOs und außerirdischer Intelligenz nimmt zu – außer in Deutschland. Geleakte Dokumente zeigen den Umfang der AATIP/AAWSAP Untersuchungen und klären über die Rolle von Luis Elizondo auf. Erstmals kommt eines der vom Pentagon beauftragten Fachpapers ans Licht – über die Strahlungseffekte von UFOs auf menschliches Gewebe. Wir zeigen eine Vorschau auf ein weiteres Interview mit Skinwalker Ranch-Wachmann Chris Marx und verraten schon jetzt, worum es in Staffel 2 der History-Serie „Unidentified“ gehen wird.

Vorschau: Geheimtechnologien – Skinwalker Ranch – UFOs und das Pentagon – AATIP | Erstkontakt #9

Sie möchten statt der Vorschau den gesamten Film sehen?
Als Freigeist erhalten Sie vollen Zugang zu allen exklusiven Filmen im ExoMagazin.
Jetzt Freigeist werden!

All das und mehr besprechen Robert Fleischer und Dirk Pohlmann in Erstkontakt #9! Die komplette Sendung gibt es exklusiv für Abonnenten von ExoMagazin.tv – ebenso wie eine ausführliche Liste mit Quellen und Links zur Sendung.

41 Comments

  1. sorry… vorangegangener post war natürlich dem 3JT 40 zugedacht

  2. Hallo Violetta,
    denke, um einen Virus freizusetzen und zu verbreiten, braucht man keine Krabbeltiere oder Insekten als Waffen. Das geht auf anderem Weg deutlich einfacher, effektiver und unauffälliger.
    Wenn dieser ganze Medienhype irgendwann in ca 2 -3 Monaten verflogen ist, bin ich gespannt, was die Erkenntnisse aus dem Ganzen sein werden. Wie kam es dazu ? Warum hat sich das Ganze so entwickelt ? Welche sozialen und wirtschaftlichen Verwerfungen sind dadurch entstanden ? Wie wird sich das Virus in den nächsten Jahren und Jahrzehnten etablieren und wird es zurückkommen ? Wird es einen Impfstoff geben ? usw…..Ich denke, weder der Ausbruchszeitpunkt noch der Ausbruchsort waren zufällig.
    Die Reaktionen der Börsen nehmen meist eine wirtschaftliche Realentwicklung vorweg. Die Reaktionen der Börsen weltweit halte ich aber für total überzogen. Dennoch ist es so und vermutlich ist es so gewollt……Ich denke, der ganze Spuk und der Hype in den Medien wird dann vorbei sein, wenn der Ausverkauf an den Börsen abgeschlossen ist, genug cash gemacht wurde und zig-Milliarden oder gar Billionen EUR an Werten den Eigentümer gewechselt haben. Denn auch in dieser Krise gibt es nicht nur Verlierer: einige Einflußreiche und bestens Informierte werden mal wieder typischerweise daran verdienen, so wie das in jeder Krise der Fall ist. Und wenn dieser Prozeß abgeschlossen sein wird, verschwindet sozusagen „auf Druck“ das Thema aus den Medien, die Messungen von Erkrankten werden eingestellt, valide Zahlen gibt es dann nicht mehr, der Alltag soll wieder Einkehr erhalten und die Nationen in Sicherheit wiegen. Menschen werden sich dennoch weiter infizieren, aber die einen stecken es weg, die anderen nicht. Jedoch ist das dann keine Schlagzeile mehr: Influenza-/Grippe-Tote werden auch nur noch jährlich in einer Summe genannt, interessiert mittlerweile auch niemanden mehr. Oder Aids: ist immer noch eine Bedrohung für das Immunsystem. Das war am Anfang eine Riesenthema, als es in den 80er-Jahren aufkam, heute spricht so gut wie keiner mehr darüber. Das gleiche wird mit Corona der Fall sein.
    In diesem Sinne, bleibt gesund.

    • ….gehört zwar nicht hierher in diese Rubrik, da es ein völlig anderes Thema ist und in einer eigenen Rubrik behandelt werden müsste…… jedoch nur der Vollständigkeit halber, da ich das für eine sehr wichtige Info halte, über die man nachdenken sollte, wohin die Reise gehen könnte in Bezug auf Corona und Pandemien im Allgemeinen für die Zukunft:

      https://www.welt.de/politik/ausland/article206560131/Corona-Pandemie-Die-Welt-schaltet-in-den-Krisenmodus.html

      Zitat aus diesem Artikel bei N24-online:
      „…Peking nutzt die Epidemie derweil aber auch, um die soziale Kontrolle auszubauen. In mehreren Städten dürfen Bürger nur noch den öffentlichen Nahverkehr nutzen, wenn sie mittels eines QR-Codes nachweisen können, dass sie gesund sind. Nach Medienberichten werden die Daten auch mit Sicherheitsbehörden geteilt. Kritiker befürchten den Beginn eines „Biosicherheitsstaates“…..“

  3. Hab was für das nächste Erstkontakt Video:

    In unserem Sonnensystem wurde in den letzten 3 Wochen ein kreisförmiges Objekt gesichtet – hab ein Youtube Video der Diashow gemacht

    https://www.youtube.com/watch?v=_fKcZ25rEkA&feature=youtu.be

    • Hallo Marius,
      kannst du für uns da ein bisschen was dazu beschreiben und erklären ? Welcher Planet in unserem Sonnensystem wurde da aufgenommen ? Was soll das runde Objekt sein und aus welcher Entfernung wurde fotografiert ? Mit welchr Gesxhwindigkeit fliegt es ? Gibt es darüber Infos ?
      Irgendwie kann ich nicht so viel erkennen oder ich schaue falsch.

      Danke dir & viele Grüße

  4. Hallo Exopolitik-Team,
    was würde es denn kosten, das pdf-Dokument von Dr. Kit Green „Clinical Medical Acute & Subacute Field Effects On Human Dermal & Neurological Tissues“ ins Deutsche zu übersetzen ? Habt ihr da eine Vorstellung und Kontakte zu einem Übersetzungsbüro ?
    Danke für ein kurzes Feedback
    viele Grüße & herzlichen Dank für euren Beitrag
    Alles Gute für Chris

  5. Es war ja schon nach dem ersten Interview mit Chris Marx irgendwie absehbar, daß es u.a. auch um die Erforschung der Auswirkungen von Mikrowellenwaffen und anderen noch fortschrittlicheren Technologien auf den menschlichen Organismus, speziell auf das Gehirn, geht.
    Die Manipulation des Gehirns und das Hineinprojezieren von Gefühlen, Bildern, Erinnerungen, Erlebnissen und Ängsten – oder eben das auch das Unterdrücken von Ängsten z.B. beim Erleben von ungewöhnlichen und beängstigenden, paranormalen Phänomenen und bedrohlichen Situationen. Normalerweise würde unser Instinkt, unser evolutionäres Stammhirn dem Körper den Befehl zur Flucht geben, wenn eine Situation ausser Kontrolle zu geraten scheint oder als lebensbedrohlich erkannt wird. Bei der Unterdrückung und Manipulation dieses Verhaltens würde z.B. ein Soldat im Kriegsgebiet „übermenschlich“ hart kämpfen und keine Ängste verspüren.
    Das Militär besitzt auch schon seit längerem z.B. eine Mikrowellen-Waffe, um ungewünschte Demonstrationen wirkungsvoll auseinanderzutreiben. Bestrahlt man Personen damit, ist das ein ziemlich unangenehmes Gefühl von Hitze und sehr schmerzhaft. Die Haut erwärmt sich sehr schnell, weil der menschliche Körper einen sehr hohen Wasseranteil besitzt.

    Hier mal ein paar interessante Links, die zeigen, wohin die Reise gehen könnte, wenn dieses und andere Waffensysteme ausgereift wären und eingesetzt werden würde:

    https://www.youtube.com/watch?v=lv04sRvekSE

    https://www.youtube.com/watch?v=KFV51crLwQE

    https://www.youtube.com/watch?v=MYqucV_u8iU

    https://www.youtube.com/watch?v=BWdYx8nTAWg

  6. Könnte es sein, dass Jemand, jetzt mit Coronavirus infizierte Krabbeltieren oder Fliegen als Waffen in Wuchan rausgelassen oder fliegen gelassen hat? Für wessen Staat wäre wohl es von Bedeutung China und Europa lahmzulegen????

  7. Gratulation zum Prozessgewinn. Das ist wirklich gut zu hören daß man diese Leute jetzt auch öffentlich benennen darf, dann ist es wohl auch nicht mehr weit bis man die ersten Verleumdungsklagen vor Gericht sehen wird. Meine Empfehlung wäre mit Comuter und Netzwerkspezialisten zusammenzuarbeiten, eventuell auch Kontakte zu entsprechenden Providern zu knüpfen, um die jeweiligen Routing Daten und Adressen abfangen zu können. Soweit ich weiß bedienen sich diese Leute ebenfalls dieser Spezialisten um ihre Identitäten zu verschleiern.

  8. Gratulation zum Prozessgewinn. Das ist wirklich gut zu hören daß man diese Leute jetzt auch öffentlich benennen darf, dann ist es wohl auch nicht mehr weit bis man die ersten Verleumdungsklagen vor Gericht sehen wird. Meine Empfehlung wäre mit Comuter und Netzwerkspezialisten zusammenzuarbeiten, eventuell auch Kontakte zu entsprechenden Providern zu knüpfen, um die jeweiligen Routing Daten und Adressen abfangen zu können. Soweit ich weiß bedienen sich diese Leute ebenfalls dieseer Spezialisten um ihre Identitäten zu verschleiern.

  9. sven.kolbow02945600 says:

    @Robert
    Kleine Korrektur:
    Danny war nicht derjenige, der das mit NIDS gefunden hat.

    Der Twitter User @Jay09784691 hat es über die wayback machine gefunden:
    https://web.archive.org/web/20090130055128/http://nidsci.org/

    Übrigens ist Jay ein richtig toller Diskussionspartner in Sachen Philosophie:
    https://mindsublime.blogspot.com/2020/01/the-computer-simulation.html

  10. sven.kolbow02945600 says:

    @DirkPohlmann
    Zum Thema Zeitreisen gibt es sehr viele interessante philosophische Gedanken.
    Empfehlen kann ich hier z.B. Palle Yourgrau: Einstein, Gödel und die Folgen.

    Auch bin ich ein großer Fan von Bernardo Kastrup, der das Universum eher als ein neuronales Netzwerk sieht und wir Dissoziationen eines übergeordneten Wesens sieht. Nicht Gott, nicht allmächtig… aber er bezieht die Forschungen zum Nahtod und Reinkarnation in seine Philosophie mit ein.
    Das gibt auch eine ganz andere Sicht auf die Zeit.

    Und wer ganz mutig ist: Jane Roberts: Die Natur der persönlichen Realität!
    Das ist starker Tobak und m.E. das beste, was es zum Thema Channeling gibt!
    99% des Channelings ist m.E. seeehr fragwürdig, aber J.R. ist von richtig hoher Qualität und hat trotz das es aus den 70ern ist, immer noch allerhöchste aktualität!
    Ich bin mit einem Kognitionsforscher befreundet, der mich darauf brachte.
    Er untersucht in seiner Forschungsgruppe KI’s.
    Er meinte, dass einige Forscher, die er kennt J.R. gelesen haben und Ihre Forschungen z.T. von ihr inspiriert sind.

  11. Frank-Peter says:

    Gibt’s die Serie „Unidentified“ irgendwo auf deutsch?

  12. Frank-Peter says:

    Wenn Zeitreisen als mögliche Theorie für UAP’s in den Raum gestellt werden, wieso soll es dann ein Problem sein, Distanzen im All zu überwinden? Wenn das eine geht,ist das andere doch auch kein Problem mehr.
    Die strikte Verweigerung, diese Möglichkeiten in Betracht zu ziehen sind m.E. Ausdruck von Überheblichkeit und Ignoranz. Und ganz viel davon haben Leute wie Harald Lesch oder dieser Quarks & Co Typ.

  13. Wieder mal ein sehr spannend und guter Beitrag. Stimme 100% dem zu was der fabelhafte Dirk gesagt hat! Mit kleinen Abschlägen kann man noch Antizensur-info nennen, dann wirds schon schwierig.
    Möchte noch meinen Ersten Gedanken zur Skinwalkerranch teilen: Die Ägyptischen Götter!? Dazu passend wäre mal ein Beitrag zu Q interessant. Dort wird von Plejadenianer berichtet, die in einer paralelldimension leben, welche millisekunden zu unserer verschoben ist. (Engel? Ufo-Lichterscheinungen?). Da es in der Geschichte sehr viele verweise auf das Siebengestirn (nebrasca, griechen, bibel) gibt könnte was dran sein. Allerdings kann ichś erst Glauben wenn Ihr darüber berichtet 😉 PS: Vielleicht sind viele Götter/Religionen real, und nur von unterschiedlichen Ausserirdischen Zivilisationen „gestiftet“ worden?

  14. Frank-Peter says:

    Wieso stockt das Video permanent? Ich habe versucht, es 2 mal anzusehen. Läuft nicht durch. Das hatte ich bisher noch nie. Schade!

  15. Na ja…also solche Dinge wie Technologie verwoben mit paranormalen das ist für mich als Ex-Perry Rhodan Leser absolut nichts neues. Da gab es dort innerhalb der Romanserie bestimmt schon in den späten 70ern aber wenn nicht dann auf jedenfall in den 80ern.

    Ich glaube das viele UFO Forscher bei UFOs und der außerirdischen Hypothese einfach immer nur an Star Trek und Star Wars und dann verwundert sind wenn Zeugen berichten das UFO ihnen telepathisch geantwortet haben oder auf ihre Gedanken anders reagiert haben.

    Der krasseste Fall von dem ich diesbezüglich gehört habe war eine Zeugin die ein UFO gesehen hat, sich dann gefragt hat was das ist und dann entstand auf den UFO der Schriftzug „UFO“.

    Und wenn UFO Forscher sowas hören und nur von Star Trek und Star Wars als technisches Niveau von Außerirdischen ausgehen – dann denken die natürlich: „Moment…das können keine Außerirdischen sein. Sowas können Außerirdische nicht!“

    Die Annahme scheint aber falsch zu sein denn die Entwicklungen in Wissenschaft und Technologie zeigen ja das es eben doch geht wenn Menschen mit Gehirnströmen Dinge bewegen können wenn sie mittels Technik damit verbunden sind.

    Am meisten regen mich aber die auf die dann aufgrund dessen sagen das UFOs „dämonischen“ Ursprungs sind. Ja super…und die Menschen die dann so eine Gehirn-Computer Schnittstelle haben, irgendwas damit bewegen können wenn sie z.b. gelähmt sind – was sind die dann? Sind die dann plötzlich auch „Dämonen“? ^^

    Natürlich gibt es bestimmt auch echte paranormale Dinge aber es scheint ja so zu sein das man selbiges auch technisch erzeugen kann.
    Ich würde sagen das dass dann so ähnlich ist wie mit Elektriziät, es gibt sie in natürlich Form z.b. Blitze und man kann sie technisch erzeugen.
    So ähnlich könnte ich mir das bei z.b. UFOs und telepathischen Kontakt vs. telepathischen Kontakt auf natürlich weise z.b. zwischen zwei Menschen oder meinetwegen auch wenn man Vorahnungen hat oder den Tod eines geliebten Menschen spürt wenn der irgendwo anders ist und dort stirbt.

    • sven.kolbow02945600 says:

      Genau, das finde ich auch!
      Oder auch ganz anders… warum muss es immer in eine technisch noch weiter überlegene Richtung gehen. Das ist alles nur eine sehr materialistische Sicht der Dinge!!
      Der Materialismus steht sowieso auf seeehr wackligen Beinen:
      Er setzt nämlich vorraus, dass alles was existiert auch direkt messbar sein muss – und das ist es nicht!
      Kurzes Experiment:
      Berühre dein Bein, dann berühre deinen Arm und jetzt berühre deinen Geist… es geht nicht, richtig!
      Deshalb tut der Materialismus alles, was in seiner Macht steht, um uns einzureden, dass wir nur Fleischmaschinen sind und unser Bewusstsein reine Einbildung…
      Aber selbst diejenigen, die diese Idee vertreten würden nie auf die Idee kommen, dass ihr Selbst eine reine Einbildung ist – denn es würde alles sofort aufhören einen Sinn zu ergeben und wir müssten uns keine Mühe mehr geben.

      Wenn Col. Corso recht hat und das UFO aus Roswell „nur“ Computerchips auf Basis von Silizium hergestellt haben (wir wissen, das diese Art der Technologie sehr begrenzt ist und entwicklen deshalb ja auch Quantencomputer), dann kann es durchaus sein, dass wir zumindest auf technologischer Sicht gar nicht so weit weg sind von manchen von diesen Besuchern – diese aber evtl ja ganz andere Kenntnisse darüber haben, wie die Realität funktioniert…

      Ich denke hier jetzt speziell an die Forschungen von Rupert Sheldrake und den morphogenetischen Feldern.
      I. von Ludwiger hat m.E. recht, wenn er sagt, dass es sich dabei nicht um Felder handeln kann, weil Felder in der Physik eine Quelle haben und die Wirkung der Kraft mit dem Abstand zur Quelle immer abnimmt!
      Was wir aber hier sehen ist, dass diese Kraft eben nicht abnimmt, sondern überall simultan wirken – ohne Zeitverlust, entfernung egal!
      Auch solche Effekte wie Verschränkung etc.
      Das alles deutet eher darauf hin, dass es sich hier um eine 5. Dimension handelt.
      Wenn wir dann noch die Forschungen von Bruce Lipton mit einbeziehen, beginnt sich ein Bild zu formen:
      Das Bewusstsein steht hier am Anfang und unser Gehirn ist nur eine Art „Empfänger“ und setzt über die Produktion von Neurotransmittern, Hormonen, etc. den Willen unseres Bewusstseins um!
      Zusammen mit der Heim’schen Theorie beginnt sich ein Bild zu formen, dass wir die Welt erst mit dem Bewusstsein erschaffen und „DIE ANDEREN“ evtl. das Wissen darüber verfügen, wie man ohne Zeitverlust über die 5. Dimension an einen anderen Ort reist.
      Dann könnten es unglaublich viele verschiedene Wesen sein, die uns auf unserer Ebene der Realität besuchen!
      Manche sind evtl so verschieden von uns, von der Konzeption wie wir die Realität über die begrenzten Fähigkeiten dieses Körpers wahr nehmen, dass wir sie nur als Ausdehnungen von Licht sehen?

      Ich finde auch, dass ein Forscher viel offener der Frage der Realität gegenüber stehen sollte.

      Aber wie ich auch schon in der Sendung #75 bei Klugefreunde.de der Frau Hossenfelder geantwortet habe:
      „Zu allen Zeiten hat das Gros derer, die sich für die Wissen schaffenden ausgegeben haben behauptet, dass das was man “jetzt” weiß der Weisheit letzter Schluss ist und das man nur noch ein bisschen forschen muss, und dann weiß man alles.“

      Es macht auch immer den Eindruck, dass diejenigen, die an der vordersten Front der Medienarbeit der Forschung sitzen, diejenigen sind, die von der Vorstellungskraft nicht sonderlich gesegnet wurden…
      Nur was die Science Fiction hergibt können sie verarbeiten und die ist an unser Wissen gebunden, das wir derzeit über die Realität haben.
      Maximal 10 Jahre im vorraus – denn dann ist die Welt wieder so weit von dem entfernt, dass man darüber oft nur schmunzelt. „Ach wie naiv wir damals doch waren… hahaha!“

      Doch manchmal sind auch richtige Goldstücke dabei wie 1984 oder Minority Report.. die gehen schon etwas weiter!

      nachdenkliche Grüße
      Sven

      • Hi Sven, ja sehe ich auch so (ähnlich). Das Bewusstsein steht am Anfang eines jeden Ereignisses und gibt die Entwicklungsrichtung vor. Die Details werden dann aus dem morphischen Feld in die physische Welt „hineinkopiert“. Zeit ist nur eine Variable, die die Reihenfolge definiert (also vorher/nachher) in einer ansich bestehenden Gleichzeitigkeit, in etwa so wie der Lesefluss in einem Buch. Es ist der Leser, der die Gegenwart gerade „ausliest“ und doch hat das Buch gleichzeitig Vergangenheit und Zukunft zwischen beiden Buchdeckeln. Doch anders als im Buch, ist die Welt nicht „gedruckt“ sondern veränderlich und der bewusste Leser kann in dem Weltenbuch editieren.
        Die von dir genannten Autoren haben mich auch interessiert und dazu gebracht mein (autsch … materialistisches) Weltbild auszudehnen auf die immaterielle Welt. Dabei bin ich durch Beobachten, Analysieren, Verproben (in vielen Iterrationsschleifen) zu einigen wesentlichen Erkenntnissen gelangt, auch zu solchen, die man in keinen anderen Büchern findet. Mein aktueller Stand der Erkenntnis ist hier einsehbar: http://www.fraktale-welt.de
        Dich könnte sowas ja vielleicht interessieren. Kannst mich dann auch gerne kontaktieren. Meine Email-Adresse ist dann dort zu finden.

  16. Ich habe versucht diesen link,welcher nicht vollständig in der Adressleiste zu sehen ist und auch nicht in den Quellen angezeigt wird, zu öffnen.
    Es handelt sich um den Bericht über die Auswirkungen auf Menschen, welche UFOs zu nahe kamen.
    Ich erhalte immer nur „Zugriff verweigert“ als Nachricht.

    Wäre es möglich, mir die vollständige Adresse zukommen zu lassen?

    Vielen Dank!
    Johannes Habla

  17. Danke für die tolle Arbeit auf der Suche nach der Wahrheit, die Sie Herr Fleischer leisten. Bitte weiter so und nicht nachlassen.

  18. @Robert, in welchem Video spricht Grant Cameron von seiner PN von Tom Delonge, dass dieser TTSA abgegeben hätte?
    Magst du den Link noch hinzufügen? Würde mich interessieren, das in voller Länge zu hören, da ich seinen Blickwinkel auf das Phänomen sehr spannend finde. Danke dir 🙂

  19. Das war wieder mal ein spannender „Erstkontakt“, vielen Dank dafür 🙂

    Da war ja erneut einiges dabei, das zumindest bei mir die Grenzen des Verdaulichen berührt, z.B. die „gespickten Insekten“ oder der Bereich des Transhumanismus…, gruselig.

    Während ich Ihnen beiden zuhörte, kam mir die kühne These eines Wissenschaftlers (?) in den Sinn, der behauptet haben soll, dass eigentlich die falschen in die Psychiatrie gesperrt werden, während die eigentlichen Patienten draussen rum spazieren – alles natürlich nur vom Hörensagen und ich weiß nicht mal mehr, wo ich das gehört habe, ich fand es aber dennoch bemerkenswert.
    Naja, darauf aufbauend kam mir meine Arbeit in den Sinn, ich arbeite als Krankenschwester in einer psychiatrischen Klinik auf einer geschlossenen Station. Hin und wieder (und das öfter, als man sich das vorstellen würde) haben wir Patienten, die absolut überzeugt davon sind, dass ihnen „Sender“ oder ähnliches „implantiert“ wurden, durch welche sie beobachtet bzw. in Dauerverbindung mit wem oder was auch immer seien. Diese Menschen nehmen sich selbst oft als fremdgesteuert wahr und berichten davon, dass sie Teil eines wie auch immer gearteten „höheren“ Plans seien bzw. dass sie einen zu erfüllenden Auftrag haben. Ebenfalls nicht selten unterteilen diese Patienten die Anwesenden auf der Station – Patienten wie medizinisches Personal – in echte Personen und Personen, die nur vorgeben Patient bzw. Personal zu sein. Ihre Auftraggeber laufen sozusagen inkognito auf der Station mit und beobachten ihn/ sie.

    Also, ich will hier bestimmt kein Fass aufmachen, aber hin und wieder komme ich zu dem Punkt, wo ich denke, dass die Grenzen zwischem dem Normalen und dem Nicht-Normalen mitunter fließend sind und zumindest frage ich mich, wie die Patienten – übrigens aus allen sozialen Schichten kommend – zu diesen „Wahngewissheiten“ kommen.

    James-Jesus Angelton soll ja mal sinngem. den genialen Satz gesagt haben: „Nur weil ich unter Verfolgungswahn leide, heißt das noch lange nicht, dass ich nicht doch verfolgt werde.“

    Ich freue mich auf weitere Folgen!

  20. Schade, dass hier nicht die „Bild in Bild“-Funktion des Macs funktioniert. Wenn ich hier in Vollbild gehe ist mein zweiter Monitor schwarz und ich kann nicht arbeiten. Wenn ich nicht ins Vollbild gehe, ist das Video viel zu klein.

    Also muss ich mir jedes Mal das Video vor dem Ansehen herunter laden und das ist Mist! Könnt Ihr das bitte ändern?

    Ansonsten wieder ein interessantes Video! Danke dafür. 🙂

    • Ich nehme alles zurück und bitte um Entschuldigung! Bild und Bild geht ja doch! 🙂

      (Ihr dürft diese beiden Kommentare gerne löschen, sie haben sich erledigt.)

      • Ich weiß jetzt wieder, warum ich mir das Video herunter laden muss: man kann keine Kommentare schreiben, während man das Video schaut, denn beim Absenden wird die Seite neu geladen und der Beitrag beginnt von vorne.
        🙁

  21. Danke sehr dass endlich mal Jacques Vallée ins Spiel kommt. Es gibt viel zu wenig auf Deutsch. Die „Gedankenexperimente“ (die er auch nie anders bezeichnet) bieten eine Erweiterung der Sichtweisen an, die einen regelrecht umhaut und viele Widersprüchlichkeiten der „Außerirdischen These“ überwinden könnten.

  22. Danke für das tolle Format, Webseiten vorlesen ist auch Okay. So ist eben heute die Quellenlage und es ist ja auch ein Einstieg, den dann jeder nachvollziehen und bei Interesse weiter verfolgen kann. Lasst Euch doch nicht so einfach ärgern.

  23. Ja, das doch klar Robert, das Harald Lesch Dich dann so zurechtstaucht. Die gesamte Physik wäre nicht möglich, wenn die Gesetze nicht mehr gelten würden. Du rüttelst am Fundament der gesamten Physik und wunderst Dich, das Harald Lesch Dich zusammenstaucht? Robert, bleibt doch bitte mal auf dem Teppich.

    • hallo anderer Frank … Es gibt ja immer mal „Wissende“, die davon ausgehen, dass schon sämtliche Physik entdeckt ist. Dabei kennen wir nur den kleinen Teil der Naturgesetze, der sich durch unsere experimentellen Fähigkeiten nachbilden lässt. Doch wird gerne vergessen, dass unsere experimentellen Möglichkeiten sehr stark limitiert sind.

      • Der Harald Lesch ist einer, der sich sein „Wissen“ mit viel Mühe und harter Arbeit angeeignet hat und dieses dann unters Volk bringen darf.
        Für solche Menschen gilt nur das, was sie gelernt haben. Alles andere untergräbt ihre Autorität als Fachmann/Frau und wäre geschäftsschädigend.
        Außerdem spekulativ und damit unüberschaubar, also mithin gefährlich, weil man das dann nicht mehr erklären kann und es nicht ins mühsam aufgebaute Weltbild passt.

        Ich mochte den Mann noch nie!
        Menschen, die nicht auch mal neben der Spur denken können, sind mir suspekt!

        • sven.kolbow02945600 says:

          Ich finde den Lesch gar nicht so schlecht.. aber wie bei Wikipedia:
          Nur als Ausgangsbasis für weitere Nachforschungen.
          Wenn da steht: gibts nicht, geht nicht: Näher hingucken!
          Meine Frau kriegt aber Haarspitzenkatar, wenn sie seine Stimme hört 🙂

  24. coloritcolic23347000 says:

    Top Arbeit
    weiter so!

  25. Meinen Erkenntnissen und Schlußfolgerungen auf S. 141 http://www.fraktale-welt.de hält das sogenannte Großvaterparadoxon nicht stand. Dieses Paradoxon ist m.E. das Ergebnis eines Gedankenexperimentes, das zur allgemeinen Diskreditierung von Zeitreisen hinzugezogen wird und dem sich (fast) jeder problemlos anschließen kann.
    Dieses Gedankenexperiment setzt jedoch eine klassische lineare Kausalitätskette voraus. Ändert man die Vorstellung von „Zeit und Raum“, dann kann auch der Enkel den Tod seines Großvaters überleben. Und natürlich braucht es eine andere Vorstellung von „Zeit und Raum“, um Zeitreisen überhaupt praktisch zu ermöglichen.
    Fazit: Das eigentliche Paradoxon ist, dass man mit einem Raum-Zeit-Konzept die Möglichkeiten von Zeitreisen falsifiziert, das unbeschadete Reisen von Menschen durch die Zeit von vornherein ausschließt (Einsteins Zeitreisemöglichkeiten sind praktisch nicht „touristisch“ nutzbar).

  26. also ich hab mal einen kleinen Dauerauftrag als Spende eingerichtet.
    Nehmt bitte noch diesen Link in die Quellenliste oben:
    http://www.parapsychologische-beratungsstelle.de/Unterstuezung/Spenden.html

Leave a Reply