Der Regierungswechsel in Afghanistan lief reibungsloser als nach der US-Präsidentenwahl.

Ohne einen Schuss abzugeben, haben die Taliban am Wochenende auch Kabul eingenommen. Haben die Amerikaner in Afghanistan gerade ihr “Vietnam 2.0” erlebt? Sind die Taliban 2.0 noch dieselben, die 2001 verjagt wurden? Und was bedeutet das auf dem geopolitischen Schachbrett? Über all das und mehr berichten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in Ausgabe #66 des 3. Jahrtausends.

Die Themen im Einzelnen:
1:40 Regime Change in Afghanistan – Ein geopolitisches Erdbeben
1:28:18 Craig Murray – Wichtigster Assange-Reporter auch im Knast
1:31:18 Dank an die Unterstützer
1:35:30 Neues von Julian Assange – Droht doch noch die Auslieferung?
1:42:44 Verlosung – „Das fünfte Flugzeug“ – ein Thriller von Sven Böttcher und Mathias Bröckers

►►BITTE UNTERSTÜTZT UNSERE UNABHÄNGIGE ARBEIT mit einem Abo auf ExoMagazin.tv!

Oder als Spende hier:
https://paypal.me/3j1000

►►ODER PER BANKÜBERWEISUNG:
Robert Fleischer
IBAN: DE86 4306 0967 1228 1444 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: SPENDE 3J1000

NEU: EXO.TUBE – Alle ExoMagazin-Videos, zensursicher: https://exo.tube

NEU: Das 3. Jahrtausend als Podcast!

Links zur Sendung:
1:40 Regime Change in Afghanistan – Ein geopolitisches Erdbeben
Afghanischer Präsident flieht mit Autos und Hubschrauber voller Geld – https://www.usnews.com/news/world/articles/2021-08-16/russia-says-afghan-president-fled-with-cars-and-helicopter-full-of-cash-ria
Evakuierung US-Botschaft in Vietnam 1975 – https://www.pbslearningmedia.org/resource/amex27ldv.ush.embassy/embassy-evacuation/
Evakulierung US-Botschaft in Kabul 2021 – https://www.businessinsider.com.au/us-evacuate-kabul-embassy-as-taliban-storm-the-afghan-capital-2021-8
The Islamic Emirate of Afghanistan back with a bang – https://asiatimes.com/2021/08/the-islamic-emirate-of-afghanistan-back-with-a-bang/
So sehen Sieger aus – https://www.broeckers.com/2021/08/17/so-sehen-sieger-aus/
So sah es in den 70er Jahren in Kabul aus: https://blogs.dw.com/womentalkonline/index.html%3Fp=19205.html
Die Sowjets mussten abziehen, über die selbe Brücke wie jetzt die USA – https://www.nytimes.com/2021/08/16/world/middleeast/afghanistan-taliban-soviet-friendship-bridge.html

Wer sind die Taliban?
Taliban – da war doch was – https://www.broeckers.com/2021/08/15/taliban-da-war-doch-was/
Der Anfang: Brzezinskis Gotteskrieger – https://www.youtube.com/watch?v=uhFleLinwEM

Das wollen die Taliban:
RT-Interview mit Sprecher der Taliban: https://youtu.be/9yvbteyN5O4
https://www.heise.de/tp/features/Afghanistan-Die-Taliban-2021-sind-ein-voellig-anderes-Lebewesen-als-die-Taliban-2001-6168785.html
Transkript der Taliban Pressekoneferenz: https://www.moonofalabama.org/2021/08/afghanistan-taliban-press-conference-notes.html#more

Kosten des Kriegs:
https://www.militarytimes.com/news/your-military/2021/04/16/afghanistan-war-cost-more-than-2t-and-240000-lives-report-finds/
https://www.marketplace.org/2021/08/16/military-contractors-and-the-profits-of-war/
https://de.rt.com/asien/122454-taliban-kurz-vor-machtubernahme-liveticker/
Foreign Policy nennt den Krieg “The Good War”. So wird der 2. Weltkrieg in den USA genannt. https://www.foreignaffairs.com/articles/afghanistan/2020-02-10/how-good-war-went-bad
Afghanistan war cost more than $2T and 240,000 lives, report finds
https://www.militarytimes.com/news/your-military/2021/04/16/afghanistan-war-cost-more-than-2t-and-240000-lives-report-finds/
https://apnews.com/article/middle-east-business-afghanistan-43d8f53b35e80ec18c130cd683e1a38f
The Cost of Debt-financed War: Public Debt and Rising Interest for Post-9/11 War Spending – https://watson.brown.edu/costsofwar/files/cow/imce/papers/2020/Peltier%202020%20-%20The%20Cost%20of%20Debt-financed%20War.pdf
12,5 Milliarden Euro für Bundeswehreinsatz – https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/verteidigung-kosten-101.html
Insgesamt hat die Bundesregierung seit 2002 geschätzt mehr als 18 Milliarden Euro für Afghanistan ausgegeben. https://www.dw.com/de/afghanistan-abzug-deutschland-zieht-bilanz/a-58087789

Julian Assange (2011): „Das Ziel ist es, Afghanistan zu nutzen, um Geld aus der Steuerbasis der USA und Europas durch Afghanistan zurück in die Hände einer transnationalen Sicherheitselite zu waschen. Das Ziel ist ein endloser Krieg, nicht ein erfolgreicher Krieg“. https://twitter.com/wikileaks/status/1427929346262642688?s=21

Die Afghan War Logs von WIKILEAKS haben schon 2010 die Kriegslügen aufgedeckt:
https://en.wikipedia.org/wiki/Afghan_War_documents_leak
https://www.theguardian.com/world/2010/jul/25/afghanistan-war-logs-military-leaks
https://www.theguardian.com/world/war-logs

Es geht um die neue Fronststellung: China
https://www.forbes.com/sites/greatspeculations/2018/09/04/chinas-belt-and-road-initiative-opens-up-unprecedented-opportunities/?sh=52152bde3e9a
Die alte Seidenstraße – https://www.br.de/wissen/seidenstrasse-china-duisburg-ostsee-handelsweg-karawane-pest-100.html
https://karte-asien.blogspot.com/2012/07/karte-von-asien-politischen.html

Umgang der Medien
ZDF nimmt Maas ins Verhör: „Schämen Sie sich?“ – https://www.operanewsapp.com/de/de/share/detail?news_id=59e0aa3eb39951e948cbffde301d5b7c&news_entry_id=388c89c6210818de_de&open_type=transcoded&from=newseu&request_id=share_request
Kommentar von ZDF-Chefredakteur Peter Frey: https://www.operanewsapp.com/de/de/share/detail?news_id=dcb5ec4cfa779e1d0e11823f5d96703a&news_entry_id=54da26d5210816de_de&open_type=transcoded&from=newseu&request_id=share_request
https://sz.de/1.5386127

Der große Drogendeal – die CIA in Afghanistan
https://www.broeckers.com/2021/08/16/uncle-sams-junk-heroin-taliban-pakistan/
20 Milliarden Dollar Frage: Wer übernimmt das Opium und Heroin Geschäft? Pepe Escobar: https://sputniknews.com/columnists/201708251056794770-afghanistan-cia-heroin-ratline/
Opiumproduktion auf Rekordlevel – https://www.unodc.org/unodc/en/frontpage/2018/May/last-years-record-opium-production-in-afghanistan-threatens-sustainable-development–latest-survey-reveals.html

1:28:18 Craig Murray – Wichtigster Assange-Reporter auch im Knast
https://twitter.com/cmurrayjustice/status/1425928934756130819?s=12
https://twitter.com/cmurrayjustice/status/1423652404218716163

1:31:18 Dank an die Unterstützer

1:35:30 Neues von Julian Assange – Droht doch noch die Auslieferung?
John Pilger: A Day in the Death of British Justice – https://consortiumnews.com/2021/08/12/john-pilger-a-day-in-the-death-of-british-justice/

1:42:44 Verlosung – „Das fünfte Flugzeug“ – ein Thriller von Sven Böttcher und Mathias Bröckers
https://www.buchkomplizen.de/buecher-mehr/mythos-9-11.html

9 Kommentare

  1. Afghanistan: Stalingrad 2.0
    Nach dem Britischen Empire und der Sowjetunion ist nun der kollektive „Werte-Westen“ am afghanischen Widerstand zerschellt; das Land machte seinem Ruf als Friedhof der Imperien alle Ehre.
    Ein Vergleich mit Stalingrad ergibt sich aus der globalen politischen Konstellation. Die USA und die NATO versuchten, auch unter Einsatz des militärischen Faktors, den weltweiten Trend zu einer multipolaren Welt einzudämmen und – wo möglich – auch zurückzudrängen. Diese Bestrebungen sind im Falle Afghanistans gescheitert, die Partner des Westens wurden eiskalt „aufgegeben“. Dies schwächt das Selbstvertrauen des Westens wie auch das Vertrauen dessen möglicher Partner in die Möglichkeiten und die Zuverlässigkeit der USA und der NATO.
    Nach Stalingrad ging der Krieg weiter, es wurden große Schlachten wie am „Kursker Bogen“ geschlagen, aber von nun an war die Deutsche Wehrmacht „waidwund“ und zog sich letztlich immer weiter zurück. Mit der NATO-Militärmacht könnte es sich nun ähnlich verhalten. Afghanistan war eine historische Wende.
    Hier noch einige Anmerkungen zu Afghanistan, Iran, und Syrien:
    Afghanistan: Bereits vor der Übernahme Kabuls führten die Taliban Verhandlungen mit China über Unterstützung für den Wiederaufbau. Die erste außenpolitische Erklärung der Taliban nach der Machtübernahme lautete, da Russland keine Politik der Einmischung betreibe, seien die Sicherheit und die Funktionsfähigkeit der Botschaft der Russländischen Föderation garantiert. Nach dem „Verschwinden“ der Regierungstruppen wurde die Botschaft umgehend durch Talibankämpfer gesichert; deren Kommandeur wurde in der Botschaft vorstellig, um die russische Vertretung über die Aufgaben seines Verbandes zu informieren.
    Iran wird Vollmitglied der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit SCO, der neben anderen Staaten Russland, China, Pakistan und Indien angehören. Außerdem wird die Aufnahme Irans in die bislang nur aus ehemaligen Sowjetrepubliken bestehende Europäisch-Asiatische Wirtschaftsunion vorbereitet.
    Syrien soll nach dem Willen russischer Politiker Vollmitglied des militärischen Beistandsbündnisses „Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit“, kurz: OVKS werden, die bislang nur aus ehemaligen Sowjetrepubliken besteht.
    China plant bei einem militärischen Konflikt mit den USA keine Seeschlacht: Auf die US-Flotte sowie US-Stützpunkte wie Okinawa oder Guam zielen landgestützte Hyperschallwaffen. Planspielen im Pentagon zufolge würde die US-Navy eine Niederlage erleiden.

    • In Stalingrad hat sich der an Hochmut erkankte Hitler übernommen. Afghanistan hat nun damit gar nichts zu tun.
      Nicht eine einzelne Weltmacht ist an Afghanistan gescheitert, es ist viel mehr ein 2. Vietnam wo auch die gesamte westliche „Kultur“ gescheitert ist.
      Da dies alles im Rahmen einer angeblichen Befreiung des Afghanischen Volkes stattgefunden hat, der Hintergund jedoch ein ganz anderer sein muss, finde ich den Vergleich mit Stalingrad gerade zu beschämend und geschichtsverneinend.

  2. Operation Highjump says:

    ist euch mal aufgefallen, dass man in deutschland leise, still und heimlich die „keine macht den drogen“ – kampagne beerdigt hat und in den stadien seitdem „sag nein zum rassismus“ auftischt?
    was darauf folgt? auf jeden fall eine neue verschwörungstheorie, aber das ist ja nur eine theorie. verschwörungstheorien können wie jede theorie richtig oder falsch sein 😉

  3. Fand ich super das Sie sich mit einem thema beschäftigt haben. Allerdings würde ich die durchmischten Sendungen zu sehr vermissen.
    Sie leisten ein grandiose Jurnalistische Arbeit und es ist mit immer wider ein Vergnügen die Sendung zu shen.

  4. Tolle Sendung. Macht weiter so.

  5. „Nur“ mal ein Thema ist auch ok. Danke.

  6. Ungeschminkte Wahrheiten verbreitete gestern das Handelsblatt. Nach dem Hören eines Podcastes vom Handelsblatt (https://www.youtube.com/watch?v=dQ7JKVQnTsY) schrieb ich diesem folgende Reaktion

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    heute hörte ich erstmalig Ihren Podcast. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, an wen sich Ihr Angebot eigentlich richtet. Der Börsenteil war im Grunde schlichte Börsenpropaganda während Sie im zweiten Teil zum Thema Afghanistan alle Hemmungen fallenlassen und eine ungeschminkte Wahrheit über den Afghanistaneinsatz berichten, die man sonst kaum in den Medien findet
    […]
    Aber richtig spannend wurde es beim Thema Afghanistan. Jetzt lassen wir doch die bösen Russen, Chinesen und Pakistanis UNSERE schönen Rohstoffe in Afghanistan abbauen.
    Aber ihr Interviewpartner sagt ja schon worum es dem „Westen“ ging: Rohstoffe abbauen und woanders auf der Welt verarbeiten. Entwicklung Afghanistans selbst? Fehlanzeige. Dagegen Demaskierung der eigentlichen Absichten:
    Ihr türkischer Korrespondent sagt:
    „ Selbst wenn man da das Kupfer abbaut, wie soll man denn das nach Kabul bekommen, wie soll man es denn dann in die Nachbarländer und in die Produktionsstätten der Welt bekommen?“
    Das übliche alte Denken, ein armes Land ist und bleibt eben ein Rohstofflieferant.
    Und was sagt dazu Ihre Interviewerin:
    „Natürlich hat der Westen auch mitbekommen, was Afghanistan in dieser Hinsicht zu bieten hat, welche Schätzte da schlummern. Sie haben sich entschieden es erst mal auf sich beruhen lassen, die westlichen Mächte, und sind abgezogen. Ist es denn tatsächlich so, dass der Westen jetzt einfach dabei zuschaut, wie die anderen Länder ihren Profit schlagen oder kam da vielleicht schon eine Reaktion, ist da noch was zu erwarten?“ (Das wäre ja unerhört wenn wir nicht die in Afghanistan investierten 12,5 Mrd. Euro nicht mit Zins und Zinseszins zurückbekämen)

    Da musste selbst Ihr Korrespondent pflichtgemäß erwähnen, dass es in Afghanistan erst mal immer um Frieden und Stabilität geht (es haben noch die Frauen- und Mädchenrechte gefehlt). Aber dann kam es: „Die wirtschaftliche Ausbeutung des Landes, der wirtschaftliche Nutzen das sollte immer nur der sekundäre Teil einer solchen militärischen Aktion sein. Fakt ist aber: Afghanistan liegt auf einem riesigen großen Schatz, einer Goldgrube im wahrsten Sinne des Wortes, und wenn der Westen, wenn sich jetzt die Nato und wenn sich alle Mitglieder der Nato komplett zurückziehen, dann ist völlig klar das die Chancen der westlichen Länder schwinden, an dem Aufschwung des Landes, wann auch immer er geschieht, irgendwie teilhaben zu können und es schwinden natürlich auch die Chancen, diese Bodenschätze selber zu heben.“

    Besser hätten Sie nicht berichten können. Ungeschminkt und ganz ohne die übliche „Frauen-Mädchen-Brunnen“-Folklore. Ich danke Ihnen ausdrücklich für Ihre Klarheit.
    Ich werde jetzt wohl mal öfter in Ihren Kanal reinhören, hat sich sehr gelohnt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Holger Drechsler

  7. Da habe ich mir das Buch doch glatt bei Audible geleistet :DDD

  8. Russland jatdebkaltenkriegnenndet

Antworten