Ein unglaublicher Geheimdienstskandal erschüttert Spanien und wirft ein neues Licht auf die Anschläge 2017 in Katalonien. Gibt es Parallelen zum Fall Anis Amri? Außerdem: Es gibt neue Informationen zum Reichstagsbrand. Der US-Sonderermittler Mueller hat soeben Russiagate für immer beerdigt und wir gehen der Frage nach, ob die von Zecken übertragene Krankheit Borrelliose aus einem biologischen Waffenlabor der USA stammt. Über all dies und mehr sprechen die Journalisten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in der neuesten Ausgabe #30 des Dritten Jahrtausends!

►►BITTE UNTERSTÜTZT UNSERE UNABHÄNGIGE ARBEIT mit einem Abo auf ExoMagazin.tv!

Oder als Spende hier:
https://paypal.me/3j1000

►►ODER PER BANKÜBERWEISUNG:
Robert Fleischer
IBAN: DE86 4306 0967 1228 1444 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: SPENDE 3J1000

Links zur Sendung:

13:28 Geheimdienstskandal in Spanien – Terror im Namen des Staates?
https://es.wikipedia.org/wiki/Atentados_de_Catalu%C3%B1a_de_2017
Bilder nach dem Anschlag 17. August 2017 in Barcelona: https://youtu.be/ZsqeLMEd714
Bilder nach dem Anschlag in Cambrils: https://www.youtube.com/watch?v=mUI6Nfm5UGY
https://www.elperiodico.com/es/sociedad/20170818/yihadistas-barcelona-cambrils-planificaban-atentar-con-furgonetas-bomba-atentado-la-rambla-barcelona-6231359
https://www.voltairenet.org/article207165.html
Imam von Ripoll es Satty sollte ausgewiesen werden: https://www.welt.de/politik/ausland/article167903498/Der-Imam-von-Ripoll-sollte-ausgewiesen-werden.html
Artikelserie über Geheimdienstskandal bei Publico.com:
(1) https://www.publico.es/politica/exclusiva-iman-ripoll-1-cerebro-masacre-ramblas-confidente-cni-dia-atentado.html
(2) https://www.publico.es/politica/iman-ripoll-2-exclusiva-cni-escuchaba-moviles-asesinos-ramblas-cinco-dias-matanza.html
(3) https://www.publico.es/politica/iman-ripoll-3-exclusiva-cni-ficho-satty-2014-cambio-no-deportado-le-ayudo-iman-ripoll.html
(4) https://www.publico.es/politica/iman-ripoll-4-exclusiva-cni-quiso-poner-iman-barcelona-jefe-local-nego-controlara-madrid.html
(5) https://www.publico.es/politica/iman-ripoll-5-exclusiva-cni-destino-extranjero-atentados-controladores-iman-ripoll.html

40:39 Fall Anis Amri – interessante Parallelen zu es Satty in Spanien
Radikalisierung im Knast: https://www.welt.de/politik/deutschland/article161386891/Italiens-Behoerden-verschwiegen-schwere-Panne-im-Fall-Amri.html
https://www.heise.de/tp/features/Der-Amri-Komplex-Anatomie-eines-Terroranschlages-4480763.html

54:51 False Flag Reichstagsbrand – Neues Dokument nach 64 Jahren aufgetaucht
https://www.jungewelt.de/artikel/359656.der-spiegel-schweigt.html
https://www.jungewelt.de/artikel/359523.einzelt%C3%A4ter-im-dutzend.html
https://www.welt.de/geschichte/article197532259/Reichstagsbrand-Was-die-neue-Erklaerung-eines-SA-Manns-bedeutet.html

1:24:28 Russiagate am Ende – US-Sonderermittler Robert Mueller blamiert sich bei Anhörung
The Jimmy Dore Show: https://www.youtube.com/watch?v=MROW9dNnV60&
Das berüchtigte „Steele-Dossier“: https://assets.documentcloud.org/documents/3259984/Trump-Intelligence-Allegations.pdf

1:45:29 Julian Assange – Hexenjagd auf Wikileaks-Gründer geht weiter
https://www.nachdenkseiten.de/?p=53688#more-53688
Julian Assange und die Verleumdung durch CNN: https://www.nachdenkseiten.de/?p=53579
RAY McGOVERN: A Non-Hack That Raised Hillary’s Hackles: https://consortiumnews.com/2019/07/22/ray-mcgovern-a-non-hack-that-raised-hillarys-hackles/
https://www.pressenza.com/de/2019/07/wikileaks-ausgenutzt-und-abgemolken/

1:58:46 Borreliose – Biowaffe aus dem Labor? Neue Belege werfen Fragen auf
https://www.heise.de/tp/features/US-Abgeordnete-wollen-wissen-ob-Lyme-Borreliose-durch-Biowaffenexperimente-entstanden-ist-4475868.html
Plum Island direkt gegenüber von Lyme: https://www.google.de/maps/place/Plum+Island/@41.2093487,-72.3535209,11z/data=!4m5!3m4!1s0x89e61dbc0c009615:0x6aa442badcd8d687!8m2!3d41.1758743!4d-72.1978842
https://www.sciencealert.com/congress-is-investigating-whether-the-us-actually-infected-americans-with-lyme-disease
Fleckfieber Versuche in deutschen KZ mit polnischem Impfstoff und anderen: https://wehrmed.de/article/2202-RICKETTSIOSEN.html

2:17:20 Das Feuer des Wassers – Ist Wasserstoff die Zukunft?
https://www.cleanthinking.de/wasserstoff-technologien-altmaier-will-globale-spitzenposition-deutschlands/

4 Comments

  1. Lieber Dirk Pohlmann,
    Eure Arbeit ist klasse. Kürzlich wurde das Thema Borreliose erwähnt. Das ist sehr lobenswert, denn die Erkrankung ist natürlich sehr schwerwiegend. Auch wenn das Thema hauptsächlich dem dient, dass es eine mögliche Biowaffe sein könnte, bitte ich Sie darum: erforschen Sie auch die Tatsache, dass eine angemessene Behandlung durch gesetzliche Krankenkassen nicht im Ansatz gegeben ist. Es ist einer Erwähnung wert.
    Mit Dank und Grüßen (auch an die unsichtbaren Katzen) ,
    Petra Küpper

  2. Liebes 3J1000 Team,
    ich schätze Eure Arbeit sehr und unterstütze Euch deshalb auch regelmäßig mit einem kleinen Betrag. Bei der 30. Folge vom 3J1000 habt ihr ja über den Wasserstoff als Zukunftsantrieb gesprochen. Dabei hat sich Dirk selbst Wiedersprochen: einerseits sagt er, dass er daran zweifelt dass genügend Strom vorhanden wäre um den gesamten Verkehr mit Strom zu versorgen, andererseits meint er, dass der Wasserstoff die bessere Alternative wäre (wenn dieser aus erneuerbaren Energiequellen) gewonnen werden würde. Ich befürchte Dirk hat sich mit dem Thema noch nicht genügend auseinandergesetzt, denn wenn der vorhandene Strom seiner Ansicht nach nicht ausreichen soll um batterieelektrische Fahrzeuge anzutreiben, die ja die Energie so effizient wie keine andere Technologie auf die Straße bringen, dann kann zwangsläufig niemals genügend Energie verfügbar sein um genügend Wasserstoff (aus erneuerbaren Energien) herzustellen, weil die Effizienz des Wasserstoffs als Antrieb deutlich weniger ist. Ich will nicht sagen, dass man den Wasserstoff vergessen soll, man soll durchaus weiterforschen – für Flugzeuge könnte er beispielsweise eine Alternative sein. Beim Individualverkehr ist Wasserstoff aus verschiendensten Gründen derzeit ganz sicher keine Alternative. Dirk spricht davon, dass man ein Wasserstoff-Auto in 2 Minuten auftanken könne – sagen wir mal in wenigen Minuten ist richtig. Das gilt aber nur für das erste Auto das zur Tankstelle kommt. Wenn da 3 Autos hintereinander betankt werden sollen, geht das nicht mehr so schnell, da der Druck 700 Bar (wieder mit hohem Energieaufwand) aufgebaut werden muss um die Betankung fortsetzen zu können. Fahrzeuge mit Brennstoffzelle brauchen übrigens auch eine Bufferbatterie, denn die Brennstoffzelle kann nur gleichmäßig Strom liefern, sie kann keine Spitzen abdecken – für Überholvorgänge benötigt man Extra-Power und die kommt derzeit aus einer Lithium-Ionen-Batterie, so wie sie auch in Batterieelektrischen Fahrzeugen verbaut wird (jedoch natürlich mit geringerer Kapazität). Wasserstoff wird heutzutage in erster Linie aus Reformation auf Erdgas hergestellt. Erdgas das künftig wohl aus verstärkt aus US-Schiefergasquellen stammen wird und damit die Umwelt doppelt belastet. Die geschäftstüchtigen Eliten wissen ganz genau wie sie die Menschheit auch weiterhin abhängig behalten: Mit dem Wasserstoff gelingt Ihnen das sehr gut. Nicht umsonst bewirbt auch G.W. Bush den Wasserstoff als die Energie der Zukunft und nicht das Elektroauto. Denn während beim Elektroauto die Menschen sich ihren Strom selbst über Photovoltaik und Kleinwindanlagen selbst erzeugen können und Elektroautos äußerst wartungsarm sind, ist man mit einem Brennstoffzellen-Fahrzeug weiterhin von Energielieferanten abhängig und die Fahrzeuge selbst sind komplizierter und störungsanfälliger. Natürlich stimmt es, dass die Erzeugung der Batterie problematisch ist, allerdings hat sich da in den vergangenen Jahren schon wieder sehr viel zum Besseren entwickelt: Der Kobalt-Anteil wurde deutlich minimiert. Der noch benötigte Kobalt nur noch zu einem ganz kleinen Teil noch aus den problemantischen Quellen. In der weiteren Entwicklung wird man auf Kobalt vollkommen verzichten können. Das Lithium wird heutzutage auch wesentlich umweltschonender gewonnen – nicht nur in Südamerika – auch in Australien und bald vielleicht sogar schon in Österreich. Die Entwicklung hier bleibt nicht stehen und die Umweltproblematik der Batterien wird immer weniger. Strom aus Überproduktion durch Offshore-Windkraft und Photovoltaik-Farmen könnte man heute schon in Redux-Flow-Batterien speichern und dann abgeben, wenn der Wind nicht bläst und die Sonne nicht scheint. Dadurch könnte man auch auf Kohle- und Atomstrom verzichten, denn die Grundlast könnte dann auch aus den Batterien bereitgestellt werden. Was wir brauchen ist aktive Batterieforschung, denn die Weiterentwicklung dieser in Sachen Effizienz überlegenen Fortbewegungsart wäre die logischste und klügste Lösung. Wasserstoff ist eine Lösung die wir uns erst dann leisten können, wenn wir elektrische Energie im Überfluss haben.
    Meine Zeilen sollen nicht als Kritik verstanden werden, sondern als konstruktiven Beitrag von jemandem der sich mit dem Thema schon ziemlich intensiv auseinandergesetzt hat. Macht weiter so, wir brauchen das 3. Jahrtausend heute mehr denn je! Ihr seid ein ganz wichtiger Baustein in der Medienlandschaft. Beste Grüße vom Attersee, Goran

  3. hallo an das team vom 3jtausend,
    ich unterstütze euch (sowie andere plattformen) mit einem dauerabo oder unregelmäßigen spenden.

    eine bitte an euch,
    die plattform -voltairenet.org- hat braucht z.zt. dringend unterstützung um ein rechtsverfahren durchzuführen. siehe link.
    könnt ihr bitte über eure plattform dazu aufrufen eine spende an das voltairenet zu machen? ich weis, meine bitte ist ungewöhnlich da ihr selbst von spenden euch finanziert, aber voltairenet darf nicht als quelle verschwinden; so wie ihr auch.
    https://www.voltairenet.org/article207210.html
    was mir bei der bankverbindung nicht klar ist was das RIB zu bedeuten hat? wenn ihr bereit seit meine bitte durchzuleiten wäre es hilfreich eine von deutschen banken aus gesendete adresse anzugeben; ihr habt hier den besseren einblick/bankerfahrung.

    danke
    tim

  4. berndpaulwilli says:

    Hi ihr Drei,
    bereits 1979 sagte mir mein Professor: „Herr Hartwich, die Zukunft gehört der Brennstoffzelle!“. Sein Bruder forschte damals auf dem Gebiet. Seine Aussage hat mich vollständig überzeugt, denn ich fand das logisch. Seitdem war ich in Erwartung, dass endlich mal was passiert, was diese Technologie nach Vorne bringt.
    Leider hat das Ölkartell die Oberhand behalten. Wie weit könnten wir mit dieser Technologie schon sein, wenn sie nicht unterdrückt worden wäre!

Leave a Reply