Muss man heutzutage ein „Querdenker“ sein, wenn man für Freiheitsrechte auf die Straße geht?
Die Corona-Maßnahmen laufen für die Verantwortlichen nicht ganz so wie geplant. Denn die Bewegung der Querdenker protestiert dagegen – jedes Wochenende, deutschlandweit, ohne großartige Berichterstattung in den Leitmedien. Immer schwieriger wird es für die Aktivisten, ihre Demonstrationen durchzuführen. Auf die steigenden Teilnehmerzahlen reagieren Politik und Polizei mit immer strengeren Auflagen. Um die Demonstration am 29. August in Berlin zu verbieten, bemühte Berlins Innensenat sogar eine fadenscheinige Interpretation des Grundgesetzes, die im Nachhinein von den Gerichten deutlich abgewiesen wurde.
Der Rechtsanwalt Ralf Ludwig unterstützt die Querdenker-Bewegung wo er kann. Im Gespräch mit Robert Fleischer schildert er, wie mit Kritikern der Regierung verfahren wird: Nicht nur wird das Recht auf Versammlungsfreiheit immer mehr eingeschränkt – sondern den Anwälten der Querdenker wurden sogar Bankkonten gekündigt.

►►BITTE UNTERSTÜTZT UNSERE UNABHÄNGIGE ARBEIT mit einem Abo auf ExoMagazin.tv!

Oder als Spende hier:
https://paypal.me/robertfleischer

►►ODER PER BANKÜBERWEISUNG:
Robert Fleischer
IBAN: DE86 4306 0967 1228 1444 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: SPENDE Robert Fleischer

Links zur Sendung:
Webseite von Ralf Ludwig: https://www.klagepaten.eu
Querdenken 711: https://querdenken-711.de/
Netzpolitik.org – „Die fragwürdigen Spenden-Tricks der Anti-Corona-Bewegung“: https://netzpolitik.org/2020/intransparenz-die-fragwuerdigen-spenden-tricks-der-anti-corona-bewegung/
Rechtsanwältin Viviane Fischer (Corona-Ausschuss.de) – Sind die Corona-Maßnahmen angemessen? https://www.exomagazin.tv/corona-ausschuss-sind-die-massnahmen-angemessen/

3 Comments

  1. Netzpolitik.org ist vom Verfassungsschutz durchdrungen. Hat die Umarmung der Schlapphüte akzeptiert. Es ist nicht auszuschließen dass die ihre ureigene Sache schon längst verraten haben. Nun verraten Sie diejenigen welche die Freiheitsrechte verteidigen. Warum wohl?

  2. Hab mal an netzpolitik.org geschrieben und deutlich gemacht, dass es Opfer geben wird, wenn in meinem Land alles neu aufgestellt wird. Als Antwort ( von Herrn Laufer) kam, ich hätte da (und habe!) einen (1) Rechtschreibfehler in meinem Kommentar. Den Rest hat er nicht kritisiert…

    Klar ist: die bemerken alle nicht, dass sich die Gegenseite (um Wahrheit bemüht) seid längerem mit allem „bewaffnet“, was seid März in die Öffentlichkeit gerotzt wurde.
    Blind men leading the blind

  3. Klasse Biene Maja-Socken.
    Aber Ernst beiseite…super Interview, schön, den Mann mal etwas ausführlicher zu hören. Da hab ich schon lange drauf gewartet. Danke !

Leave a Reply