Der Posten des EU-Chefs soll an „Panzer-Uschi“ von der Leyen gehen. Ob das eine gute Idee ist? Außerdem: Tausende demonstrieren gegen die US-Basis Ramstein und kaum einer berichtet darüber. Der Überwachungsstaat will internationaler werden und setzt jetzt auf CIA-Technik. Julian Assange feiert seinen Geburtstag im Knast und die Technik-Supermacht USA ist im Niedergang. Über all dies und mehr sprechen die Journalisten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in der neuesten Ausgabe #29 des Dritten Jahrtausends!

►►BITTE UNTERSTÜTZT UNSERE UNABHÄNGIGE ARBEIT mit einem Abo auf ExoMagazin.tv!

Oder als Spende hier:
https://paypal.me/3j1000

►►ODER PER BANKÜBERWEISUNG:
Robert Fleischer
IBAN: DE86 4306 0967 1228 1444 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: SPENDE 3J1000

Links zur Sendung:

10:03 Panzer-Uschi von der Leyen soll EU-Chefin werden: Ursula von der Leyen, die transatlantische EU-Kandidatin
Atlantic Council: Security in and around Europe: A conversation with Ursula von der Leyen (2014): https://www.youtube.com/watch?v=FNKdKI-c9qA
PHOENIX – Rede Ursula von der Leye auf der Münchner Sicherheitskonferenz: https://www.youtube.com/watch?v=OWU0FAbHolY
Wikipedia – Liste der Bilderberg-Teilnehmer: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Teilnehmern_an_Bilderberg-Konferenzen
Telepolis: https://www.heise.de/tp/features/Warum-wurde-von-der-Leyen-von-den-Regierungschefs-akzeptiert-4461327.html
Nachdenkseiten – Warum von der Leyen eine Katastrophe für Europa wäre: https://www.nachdenkseiten.de/?p=52955
Ursula von der Leyens Sohn arbeitet bei McKinsey: https://www.linkedin.com/in/david-von-der-leyen-b34a2778
Sascha Lobo auf Spiegel Online – Inszenieren, emotionalisieren, die Realität ausblenden: https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/ursula-von-der-leyen-die-methode-zensursula-a-1275545.html
Hintergrundinformationen zur Bilderberg-Konferenz aus dem Nachlass von Ex-Bundespräsident Walter Scheel: https://www.youtube.com/watch?v=msyW4mIKs7o
KenFM im Gespräch mit Robert Fleischer – Die Bilderberg-Konferenz: https://www.youtube.com/watch?v=k2v26DgSvJ8
Merkur.de – von der Leyens Rolle bei der Europäischen Verteidigungsunion: https://www.merkur.de/politik/von-leyen-unterschreibt-vertraege-fuer-neuen-kampfjet-zr-12518093.html

33:20 Ramstein-Demo: Schweigen im Blätterwald
Mehrere Tausend Demonstranten fordern „Stopp Air Base Ramstein“: https://www.youtube.com/watch?v=IS03mxSRTiU
Aufruf von Rainer Mausfeld: von deutschem Boden geht Krieg aus https://kenfm.de/rainer-mausfeld-von-deutschem-boden-geht-krieg-aus/
Rainer Mausfeld – Weltgewaltordnung der USA beenden, Stopp Air Base Ramstein 2019, 28. Juni 2019 – https://www.youtube.com/watch?v=wC_klwTmYWY
Oskar Lafontaine in Ramstein: https://www.youtube.com/watch?v=gSK3su4BnZs
Kilez More – Blockade der Atomwaffenbasis Büchel, 28. Juni 2019 + Warum Air Base Ramstein stoppen: https://www.youtube.com/watch?v=c4mmTKgZmnI
Kilez More Friedenscamp, ab Min. 00:57 Interview mit Orga-Teammitglied Konstantin über beschmierte Dixie-Klos: https://youtu.be/XzJieOUHA54
Telepolis – 122 Staaten verabschieden Atomwaffenverbotsvertrag: https://www.heise.de/tp/features/UN-122-Staaten-verabschieden-Atomwaffenverbotsvertrag-3767629.html
Film von Norbert Fleischer – Ramstein, das letzte Gefecht: https://www.youtube.com/watch?v=Oj6f7vbhoOQ
Sputniknews.com – Bundesverfassungsschutz stuft RT und Sputnik als Gefahren ein: https://de.sputniknews.com/panorama/20190701325359919-deutschland-bundesverfassungsschutz-rt-sputnik-gefahren-russland-reaktion/

45:15 Nächster Schritt zur Totalüberwachung: Staatstrojaner und der Feind an Deinem Bett
Volkszählung für 2021 geplant https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/bundestag-zensus-2021-volkszaehlung-kosten/
Deutschlandfunk – George Orwells Dystopie – aktuell und übertroffen: https://www.deutschlandfunkkultur.de/70-jahre-1984-george-orwells-dystopie-aktuell-und.976.de.html?dram:article_id=452333&sfns=mo
Netzpolitik.org – Seehofer will Staatstrojaner für den Verfassungsschutz: https://netzpolitik.org/2019/wir-veroeffentlichen-den-gesetzentwurf-seehofer-will-staatstrojaner-fuer-den-verfassungsschutz/
Sueddeutsche.de: Innenministerium will das digitale Ausspähen von Redaktionen erlauben: https://www.sueddeutsche.de/politik/pressefreiheit-innenministerium-journalisten-1.4468389?xing_share=news
Reporter ohne Grenzen – Redaktionsgeheimnis in Gefahr: https://www.reporter-ohne-grenzen.de/pressemitteilungen/meldung/redaktionsgeheimnis-in-gefahr/
Netzpolitik.org – Hessischer Innenminister öffnet der CIA Tür und Tor zum Polizeinetzwerk: https://netzpolitik.org/2019/big-brother-awards-negativpreise-fuer-zeit-online-und-hessischen-innenminister/
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-05/pressefreiheit-ueberwachung-medien-geheimdienst-staatstrojaner-rog
JungeWelt.de – Verfassungsbeschwerde gegen „Hessentrojaner“ eingereicht: https://www.jungewelt.de/artikel/357894.beh%C3%B6rden-spionieren-b%C3%BCrger-aus-polizei-nutzt-sicherheitsl%C3%BCcken-aus.html
Sueddeutsche.de – Wie Staaten Handys ausspionieren: https://www.sueddeutsche.de/digital/china-ueberwachung-app-staatstrojaner-exodus-pegasus-trojaner-spionage-spyware-1.4507637
Sueddeutsche.de – Innenminister wollen Strafverfolgung per Alexa & Co.: https://www.sueddeutsche.de/digital/strafverfolgung-daten-sprachassistenten-1.4476273
Politico.com: Trump will end-to-end-encryption verbieten https://www.politico.com/story/2019/06/27/trump-officials-weigh-encryption-crackdown-1385306

1:10:35 HAPPY BIRTHDAY JULIAN ASSANGE! – Den nächsten Geburtstag soll der Wikileaks-Gründer in Freiheit feiern
Sputniknews.com – Neue Details zu Julian Assange: https://de.sputniknews.com/politik/20190701325357856-neue-details-ueber-assange/
Artikel von Nils Melzer auf medium.com – Demasking the Torture of Julian Assange: https://medium.com/@njmelzer/demasking-the-torture-of-julian-assange-b252ffdcb768
Telepolis.de – Mathias Bröckers über den Präzedenzfall Wikileaks: https://www.heise.de/tp/features/Praezedenzfall-WikiLeaks-4458012.html
Parallelen in den Auslieferungsverfahren Pinochet und Assange: https://consortiumnews.com/2019/06/28/power-versus-the-press-the-extradition-cases-of-pinochet-assange/
Italienische Journalistin klagt auf Einsicht in Auslieferungsakten: https://www.pressgazette.co.uk/italian-journalist-takes-four-year-battle-for-assange-extradition-files-to-uk-tribunal/

1:29:54 Wenn Hunde auf dem Wasser wandeln: Grönland – ein Foto und die Wahrheit
Compact-online.de: https://www.compact-online.de/mit-bildern-luegen-das-schlittenhundfoto-aus-groenland-und-seine-hintergruende/
Klimadiagramm Grönland: https://www.timeanddate.de/wetter/groenland/qaanaaq/klima
Schmelzwasseranstieg 2019 in Grönland: https://www.forbes.com/sites/trevornace/2019/06/19/surreal-image-of-a-melting-greenland-sled-dogs-mushing-through-endless-water/
Zerohedge.com: US-Oligarchen ändern ihre Meinung über den Klimawandel: https://www.zerohedge.com/news/2019-07-01/new-soroskoch-funded-think-tank-claims-oppose-us-forever-war

1:46:15 USA: Niedergang einer Technik-Supermacht
Focus.de – Dokumente offenbaren jahrelange Schlamperei bei Boeing: https://www.focus.de/finanzen/boerse/jahre-vor-den-737-abstuerzen-behoerdendokumente-zeigen-boeing-hat-wiederholt-bei-sicherheitsproblemen-geschlampt_id_10890777.html
Video zeigt, dass das Bedienen des Trimrads fast unmöglich ist: https://www.youtube.com/watch?v=aoNOVlxJmow (ab TC 12:00)
https://www.wsj.com/articles/physical-strength-of-pilots-emerges-as-issue-in-returning-737-max-to-flight-11560937879
AVWeb.com – Boeing hat Programmierarbeiten für 9 U$ pro Stunde outgesourct: https://www.avweb.com/aviation-news/boeing-outsourced-coding-for-9-an-hour/
Kosten für die verzögerte 737 MAX und die neue 777 13 Milliarden USD in den nächsten 4 Jahren
https://nationalpost.com/news/world/boeing-needs-up-to-three-months-to-fix-the-latest-software-glitch-on-its-737-max
https://www.moonofalabama.org/2019/05/boeing-737-max-crash-reveals-a-severe-problem-with-older-boeing-737-ngs.html
https://www.moonofalabama.org/2019/06/boeings-software-fix-for-the-737-max-problem-overwhelms-the-planes-computer.html
Liste der 737 Betreiber: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Boeing_737_operators
Outsourcing führt zu Rückstand der USA bei der Waffenentwicklung gegenüber Russland und China: https://fm4.orf.at/stories/2987668/?utm_source=pocket-newtab
Informationclearinghouse.info: „Look at them now – those who ate your lies“: http://www.informationclearinghouse.info/51852.htm

2:09:57 Bakterien bauen Plastik ab
Stern.de – Ein Meer voller Plastik – Diese Bilder tun richtig weh: https://www.youtube.com/watch?v=1d6r5jHGi3U
DNN.de – Pyrolyse-Reaktoren aus Dresden verflüssigen Plastikmüll aus dem Meer zu Diesel: https://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Pyrolyse-Reaktoren-aus-Dresden-verfluessigen-Plastikmuell-aus-dem-Meer-zu-Diesel
Heise.de – Enzyme bauen Plastik ab: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Katalysator-Forschung-Enzyme-bauen-Plastik-ab-4434205.html
Idee bereits vor Jahren in Indien vorgestellt: https://www.youtube.com/watch?v=G0VPAMVMH2c

6 Comments

  1. Imailamol75468200 says:

    Hallo,
    mal wieder sehr spannend. Ein Lob an alle drei.
    Was mir zum Thema Boeing 737 Max einfällt: die „Zelle“ der 737 ist in den 60erjahren entwickelt worden, mithin über 50 Jahre alt. Das ist für ein zeitgenössisches Verkehrsflugzeug, meines Wissens, beispiellos . Ich glaube Boeing hat es nicht gewagt, ein komplett neues Flugzeug zu entwickeln, um mit Airbus` Neonreihe mithalten zukönnen. Und das erweisst sich nun in gewisser Weise als fatal.
    Die 737 ist sehr niedrig. Und die neuen Triebwerke (ich spreche bewusst nicht von „Düsen“) werden immer grösser. Im Zuge Treibstoff zu sparen wird das Bypassverhältnis immer etwas erhöht mit der Folge, dass die neuen Triebwerke nicht mehr unter die Flügel der 737 passen. Daher das MCAS und die Probleme.
    Aber nicht nur Boeing auch Airbus, die gesamte Verkehrsluftfahrt-Industrie ist so konservativ, wie man es sich hätte früher nicht vorstellen können. Nicht nur aus ökonomischen Überlegungen heraus, sondern auch aus ökologischer Sicht , wäre es längst an der Zeit auf effiziente Triebwerke zu setzen. Dieser Weg wurde schon einmal gewagt und zwar Ende der 80er Anfang der 90er Jahre. Als sich der Treibstoff rasant verteuert hatte. Da hat man den „Propfan“ entwickelt eine Melange aus, „Düse“ und Propellerturbine mit ungleich grösseren Bypassverhältnis als selbst heutiger Triebwerke. Die Prototypen von General Elektrik und Pratt &Whittney wurden zur Zufriedenheit der Hersteller, wie damals verlautet wurde, getestet (An Boeing 727 und MD 80) und dann ? Ja dann hat man sie wieder fallen gelassen, weil sich der Treibstoffpreis wieder „erholt“ hatte wie es hiess .Aber schon allein aus ökologischer Sicht wäre es geboten gewesen dran zu bleiben.
    Ein Umstand regt mich daran besonders auf: ich glaube die Luftfahrtindustrie ist damals vor ihren Kunden eingeknickt. Otto Normalverbraucher unterscheidet nur zwischen „Propellerflugzeugen“ und „Düsenflugzeugen“. Und die ersteren sind alt und unzuverlässig und die letzteren sind ok. Diese irrige Annahme stammt noch aus den 50er 60er Jahren als viele Düsenflugzeuge auf den Markt kamen , um vor allem die bisherigen Kolbenmotorflugzeuge abzulösen.( Doppelte Geschwindigkeit, Reisezeit halbiert , ruhigerer Kabinenraum etc das unter anderem die Schlagworte, welche mit den neuen Düsen-Wunder-Maschinen verknüpft wurden) Gegenüber Kolbenmotor- Maschinen mag das ja zutreffen nicht aber gegenüber den etwa gleichzeitig mit den Düsen entwickelten Propellerturbinen. Aber trotzdem : ab da waren Propeller für die Passagiere tabu… bis heute.
    Diese Düsen waren natürlich Spritschlucker und deshalb hatte man früh schon einen zweiten Kreislauf eingebaut ganz wenig das Bypassverhältnis erhöht: man sprach vom „Mantelstromtriebwerk“. Die Entwicklung, das Bypassverhältnis zu erhöhen, hat sich bis heute erhalten , aber nur einmal in der Geschichte, hatte man den logischen Schritt zum nicht ummantelten Fangetriebe ( eben den „Propfan“)gewagt. Ich spreche von „gewagt“, weil der Passagier hätte sofort gesehen, dass sich da was dreht und er hätte sofort die Kategorie „Propellerflugzeug“ zur Hand gehabt. Und wenig fürchteten die Hersteller und Fluggesellschaften mehr als das. Man hat ökologische Ziele erst mal fallen lassen um sich kleinlich einer irrigen Meinung der Menschen anzupassen.
    Nun heutige sogenannte „Jetengines“ können es kaum noch verbergen, dass da ein Fan, ein Propeller sich dreht. Ich bin gespannt wie die Triebwerke, der nächsten Generation aussehen werden und wie Lange noch den Leuten eine „Düse“ vorgegaukelt wird?
    Herr Pohlmann, könnte man darüber mal ein Thema in das 3. Jahrtausend machen?
    Nochmal Gratulation zur Sendung. Freu mich schon auf die nächste Folge.

  2. Franklin1157 says:

    Hallo liebe 3. Jahrtausendredaktion:
    Ich möchte einmal ein Thema anregen.
    Bitte lest Euch mal, wenn noch nicht geschehen, das Buch „Praktischer Idealismus“ von Herrn Couldenhove-Kalergi (https://archive.org/details/PraktischerIdealismus1925) durch und vergleicht das mit der derzeitigen Politik in der EU, der UN und kommentiert dies in einer neuen Sendung. Beleuchtet dies auch unter dem dem Aspekt, dass der Verfasser den 1. Karlspreis erhalten hat und dessen Familie in dieser Stiftung involviert ist.
    Es gibt dazu auch ein Video von Frank Steiner, NuoViso.

  3. klibbermech93755300 says:

    Liebes Team, am „Klimawandel“ ängstigt mich vor allem, dass er ein Vorwand für Repressalien, auch finanziell, genutzt werden wird. Wenn einzelne Städte einen Klimanotstand ausrufen und sich diese Notstandsmentalität durchsetzt, kann man auf dieser Basis nach Gutdünken und Willkür sämltliche Aktivitäten bremsen und mit „Abgaben“ belegen. Von Bautätigkeit über Mobilität bis zum Grillen und Kinderkriegen. Alles Gute für Eure hervorragende Arbeit wünscht Martin

  4. wuschmop48695900 says:

    ….ahhhh I love you Matthias Bröckers für deine Pro Hanf Einstellung :-))) Ich bin Biolehrerin und hab letzte Woche von einem Oberstufen Schüler eine ziemlich beeindruckende Facharbeit zu Hanf gelesen, ich wusste bis dato auch nicht von dem vielseitigen Einsatz und dass die Gutenberg Bibel u.a. auf Handblättern geschrieben worden ist -> er war extrem Kiffer und versucht davon gerade den Absprung zu schaffen und hat darauf basierend auch ziemlich interessante Thesen für eine Legalisierung von Hanf aufgestellt.

    Zu den Plastikbaktieren: Soweit ich weiß, brauchen die Bakterien momentan zumindest noch leider viiiiiil zu lange, um nur eine Flasche zB zu zersetzen. Aber es gibt ja u.a. auch den jungen Holländer der dieses Ocean Clean Up mit Netzen gestartet hat und sagt, es wäre möglich die Meere bis 2050 Plastikfrei zu kriegen! Natürlich muss endlich die Plastikproduktion minimiert werden….Watch here:

    https://theoceancleanup.com

    Ansonsten: Wie immer beide Daumen hoch für euch drei -> Ihr solltet irgendwann um 20.15h um Öffentlich Rechtlichen zu sehen sein 😛

  5. S.dehler70209800 says:

    Was bedeutet eigentlich der Kommentar „Your comment is awaiting moderation. “ vor meinem Beitrag von letzter Woche?

    Schon die Treuhand hat ganz massiv mit Beraterfirmen in den volkseigenen Firmen zusammengearbeitet. Die meisten Firmen, die das überlebt haben, kranken noch heute daran…
    (Von der massiven Volks-Enteignung garnicht zu reden)

    Das es mit der Überwachung früher anders war, glaubt Ihr das wirklich?

    Ich denke, heute tut man es öffentlicher, in der Hoffnung, die Leute lassen sich davon beeindrucken

    Der CCC berichtet schon lange von den diversen Hintertüren…

    Könnte hilfreich sein, mal in die Vorträge der großen Events (Weihnachten, Ostern) reinzuschauen. Muss man ja nicht im Livestream machen… Dann kann man auch die sozialromantischen Beiträge von gehirngewaschenen Gutbürgern weglassen.

    Wenn Ihr beklagt, dass Herr Elsässer unsauber argumentiert, so solltet Ihr das nicht mit gleicher Münze heimzahlen.

    So etwa bei 1:35 die Behauptung, das Bild wäre tatsächlich ein Beleg für den Klimawandel.
    Nein, es ist nur ein Beleg, dass es dort gerade wärmer als sonst ist.

    Und absolute Messwerte vegleicht man selbstverständlich nicht mit Mittelwerten und zieht womöglich daraus Schlüsse. Mittelwerte setzen sich ja aus einer Menge von Werten zusammen, die üblicherweise auch Extremwerte beinhalten. Und aus der Entwicklung von Mittelwerten Schlussfolgerungen zu ziehen, die darüber hinausgehen zu sagen, so ist es, ist Kaffeesatzleserei. Und man muss streng darauf achten, dass alle Mittelwerte, die miteinander verglichen werden unter genau den gleichen Bedingungen gemessen werden. Ein Bauwerk in der Nähe kann allein schon zu erheblichen Verschiebungen führen.

    Und was zum Teufel ist ein heißester Juni? Höchste Extremwerte? Höchste Mittelwerte? Oder nur nachgeplappert

    Ich weiß zwar nicht was die Bildzeitung zu diesem Bild geschrieben hat und all die anderen, aber wenn das Bild herangezogen wird, um einen Klimawandel zu untermauern, dann ist das tatsächlich eine ausgesprochen kühne Behauptung. Und es ist tatsächlich so, dass jedes etwas extreme Wetter im Mainstream zum Klima-Alarmismus benutzt wird, was man im medizinischen Bereich wohl Hypochondrie nennen würde.

    Und selbst wenn das Sprachrohr der AfD falsche Behauptungen zum Klimawandel aufstellt, so heißt es nicht, dass das Gegenteil richtig ist.
    Da solltet Ihr wohl mal alle Vorurteile und Klischees aus Euren Köpfen tun und noch einmal von vorne anfangen. Oder wie kann es sonst sein, dass Ihr auch gleich völliges Desinteresse an der Umwelt unterstellt, wenn jemand behauptet, es gäbe womöglich keinen Klimawandel, und er sei nicht unbedingt vom Menschen beeinflusst und erst recht nicht vom CO2. Dass jeder der dem Mainstream bezüglich des CO2 nicht zustimmt ein Anhänger von „weiter so“ ist, ist ein leider weitverbreitetes und völlig falsches Mem. Offensichtlich ist es auch bei Euch angekommen.

    Was irgendwelche schwerreichen Leute daherschwätzen, um ihre Geschäfte anzukurbeln, sollte nun schon garnicht als Beweis gesehen werden. Auch hierzulande verdienen sich genügend Leute an der Energiewende dumm und dämlich und noch mehr tun das im Ausland, während die Allgemeinheit nicht zu knapp draufzahlt, Phänomen oder Tatsache hat damit nichts zu tun und der Markt wird ja gesteuert mit künstlichen Bedürfnissen.
    Wenn sich diese Leute gegen den Krieg stellen, ist das sicher begrüßenswert. Ob sie es noch tun, wenn es drauf ankommt, werden wir sehen. Ich denke eher an public relations.

    Es wäre schön, wenn Ihr etwas exakter wärt. Ich möchte nicht denken, dass ich für 2,50 nicht mehr erwarten könnte.

  6. Lieber Dirk Pohlmann,

    ich freue mich immer schon auf die nächste Folge von „Das 3. Jahrtausend“ und bin stark beeindruckt von Ihrem umfassenden politischen und wissenschaftlich-technischen Wissen. Besonders aufmerksam habe ich Ihre Ausführungen zum Pressefoto (Grönlandeis – Schlittenhunde waten im Wasser) verfolgt. Auch ich denke, dass sich wieder einmal das Klima wandelt und wir nicht tatenlos zusehen, sondern Vorsorgemaßnahmen treffen sollten.
    Irgendwie sind Sie aber nicht zum Punkt gekommen: Sollten wir lieber die Deiche erhöhen, Flussbegradigungen beseitigen und klimaverträgliche Pflanzen anbauen oder stattdessen massenweise materielle Ressourcen verbrauchen (also: Geld ausgeben), um den Ausstoß von CO2 zu vermindern?

    Dies ist mein momentaner Wissensstand:
    • CO2 in den oberen Schichten der Atmosphäre nimmt kurzwellige (Licht-)strahlung der Sonne auf und gibt sie, umgewandelt in langwellige (Wärme-)strahlung, innerhalb eines schmalen Spektrums, in alle Richtungen ab – also auch in Richtung Erdoberfläche.
    • Auf 10 000 Luftmoleküle kommen vier CO2-Moleküle.
    • Höchstens 5 % der CO2-Emissionen gehen auf menschliches Handeln zurück. Demzufolge käme auf 50 000 Luftmoleküle ein einziges anthropogenes CO2-Molekül.

    Nun frage ich Sie:
    • Ist es diesem einen Molekül zuzutrauen, die Erde zum Kochen zu bringen?
    • Welche Veröffentlichungen kennen Sie zum Thema Sonnenaktivität und Weltraumstrahlung in Bezug aufs Erdklima? Und was halten Sie davon?
    Ich würde mich freuen, wenn Sie in einer der nächsten Sendungen auf meine Fragen eingingen, und sende Ihnen herzliche Grüße!

    Dieter Albrecht

Leave a Reply