Das Coronavirus verbreitet sich auch in den Massenmedien derart exponentiell, dass andere wichtige Entwicklungen gar nicht mehr berichtet werden. In dieser Sendung lenken wir den Blick auf die Situation in Spanien und Russland. Außerdem: Derzeit werden reihenweise neue Regelungen erlassen, die tiefgreifende Veränderungen für Wirtschaft, Grundgesetz und Bürgerrechte nach sich ziehen. Vor der venezolanischen Küste startet die US-Marine die größte Operation seit 30 Jahren. Und was gibt es eigentlich Neues von Julian Assange? Über all das und mehr berichten die Journalisten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in Ausgabe #42 des 3. Jahrtausends!

►►BITTE UNTERSTÜTZT UNSERE UNABHÄNGIGE ARBEIT mit einem Abo auf ExoMagazin.tv!

Oder als Spende hier:
https://paypal.me/3j1000

►►ODER PER BANKÜBERWEISUNG:
Robert Fleischer
IBAN: DE86 4306 0967 1228 1444 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: SPENDE 3J1000

Links zur Sendung:
repräsentative Corona-Tests in Island: https://orf.at/stories/3159008/
Neuere Zahlen: 5% der Bevölkerung getestet, die Hälfte asymptomatisch https://edition.cnn.com/2020/04/01/europe/iceland-testing-coronavirus-intl/index.html
SARS-CoV2-Todesopfer: Sind Autopsien zu gefährlich? Pathologe widerspricht https://www.youtube.com/watch?v=gSn_YaOYYcY
Italienische Virologin: Tests werden 2-3 Mal wiederholt bis sie positiv sind https://www.secoloditalia.it/2020/03/coronavirus-la-gismondo-ammonisce-duramente-basta-snocciolare-numeri-sui-positivi-sono-dati-falsati/
Experten widersprechen der dt. Regierung: http://www.matthias.schrappe.com/einzel/thesenpapier_corona.pdf

Situation in Spanien:
Krankenhaus jedes Jahr vor dem Kollaps wegen Grippe https://www.publico.es/sociedad/colapso-urgencias-urgencias-hospitales-madrilenos-saturadas-campana-gripe.html
Unmittelbar vor Corona in Madrid: Größte Grippewelle seit 4 Jahren: https://elpais.com/ccaa/2020/02/05/madrid/1580903246_652477.html
EU Bericht Gesundheit EU mit Vergleich der Gesundheitssysteme: https://ec.europa.eu/health/sites/health/files/state/docs/2018_healthatglance_rep_en.pdf#page90
MOMO zeigt jetzt zusätzliche Tote in Spanien an: https://elpais.com/sociedad/2020-03-27/el-coronavirus-causa-mas-muertes-de-las-detectadas.html
Sonderfall Kanarische Inseln: https://www.eldia.es/canarias/2020/04/06/contagiados-copan-10-camas-hospitalarias/1067998.html
Keine erhöhte Sterblichkeit auf den Kanaren: https://www3.gobiernodecanarias.org/noticias/el-comite-de-gestion-de-emergencia-sanitaria-cree-que-no-habra-colapso-asistencial-durante-el-pico-de-contagio/
Dennoch drakonische Ausgangssperre: https://www.eldia.es/canarias/2020/03/30/angel-victor-torres-confinamiento-abril/1065743.html
Kanarische Wirtschaft bricht zusammen: https://www.eldia.es/economia/2020/03/31/hibernacion-economia-condena-canarias-perdida/1065964.html
Sanchez will jetzt asymptomatische Infizierte wegsperren: https://elpais.com/espana/2020-04-05/sanchez-pide-a-los-presidentes-autonomicos-un-listado-de-infraestructuras-para-alojar-a-personas-asintomaticas-que-den-positivo.html

Ball flach halten: Corona und die Alternativmedien
Prinz Chaos: https://diefreiheitsliebe.de/politik/kritik-des-rubikon-in-der-corona-krise/
Unzicker: https://www.heise.de/tp/features/Coronavirus-Das-Versagen-der-alternativen-Medien-4695112.html
Tagesdosis von Dirk Pohlmann: https://www.youtube.com/watch?v=Dhfg-ZKpmhA&feature=emb_logo

Im Windschatten des Virus:
Verfassungsrechtler warnen vor Aushebelung des Grundgesetzes durch Infektionsschutzgesetz: https://www.oldenburger-onlinezeitung.de/nachrichten/verfassungsrechtler-warnen-vor-aushebelung-des-grundgesetzes-37740.html
Bill Gates und die WHO: https://www.zeit.de/2014/44/bill-gates-stiftung-gesundheit-spenden
Gates dominiert auch die weltweite Forschung und Produktion von Impfstoffen mit GAVI: https://de.wikipedia.org/wiki/Gavi,_die_Impfallianz
Trump die Zahlungen an die WHO einstellen: https://www.nytimes.com/2020/04/07/world/coronavirus-updates-news-live.html#link-5e3b2c82
Seine Umfragewerte sind überraschenderweise nicht gesunken durch sein Missmanagement: https://projects.fivethirtyeight.com/coronavirus-polls/
Prognosen aus den USA – Die Zahlen sind wohl zu hoch: https://covid19.healthdata.org/germany

Black Rock – Pepe Escobar: Ground Control to Planet Lockdown: This Is Only a Test https://www.strategic-culture.org/news/2020/04/02/ground-control-planet-lockdown-only-test/
How BlackRock Leveraged Control of the U.S. Economy: https://fashthenation.com/2020/03/how-trump-nationalized-u-s-financial-markets/
Umfragen zu Trump und Corona https://projects.fivethirtyeight.com/coronavirus-polls/
https://www.politico.com/news/2020/04/03/poll-majority-of-americans-now-disapprove-of-trumps-coronavirus-response-162854
FT editorial board calls for ‚radical reforms‘ like basic income and wealth taxes amid pandemic: https://www.nytimes.com/2020/04/03/business/economy/coronavirus-business-bailouts.html

Desinformation
Maas warnt vor Corona-Desinformation aus dem Ausland: https://www.bild.de/politik/international/bild-international/eu-commissioner-jourova-corona-fake-news-are-dangerous-for-our-health-69826722.bild.html
Aber wann ist was Desinformation? https://www.politico.eu/article/coronavirus-covid19-public-health-crisis-could-break-the-eu-european-union/
https://www.telegraph.co.uk/politics/2020/03/31/will-coronavirus-crisis-tear-european-union-apart/
https://www.spiegel.de/international/europe/corona-the-eu-struggles-for-relevance-in-the-fight-against-coronavirus-a-83052f57-ed42-4a69-85fd-61e6795a4d20
https://slate.com/news-and-politics/2020/03/eu-europe-borders-coronavirus.html
Corona-Fake-News tatsächlich aus Russland? https://www.zeitpunkt.ch/index.php/corona-fake-news-kommen-aus-moskau-tatsaechlich
Die EU hat die East Strat Com Force geschaffen, um Desinformation zu bekämpfen: https://de.wikipedia.org/wiki/East_StratCom_Task_Force
https://euvsdisinfo.eu/disinformation-cases/?text=coronavirus&date=&disinfo_language%25255B%25255D=ara&disinfo_language%25255B%25255D=eng&disinfo_language%25255B%25255D=fra&disinfo_language%25255B%25255D=ger&disinfo_language%25255B%25255D=ita&disinfo_language%25255B%25255D=spa
Bertelsmann fordert im Juli 2019 mehr als 50% der deutschen Krankenhäuser zu schließen, “um die Versorgung zu verbessern.” https://www.zdf.de/nachrichten/heute/bertelsmann-stiftung-fordert-halbierung-der-zahl-der-krankenhaeuser-100.html
Jetzt werfen sie Populismus vor https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/unsere-projekte/sustainable-governance-indicators-sgi/projektnachrichten/populisten-in-der-corona-krise
China KP ist schuld an der Pandemie? https://www.heise.de/tp/features/Fuer-die-Coronavirus-Pandemie-ist-die-KP-China-verantwortlich-4697288.html?seite=all
Gesundheitsämter leiten Daten an Polizei weiter https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/polizei-corona-daten-100.html
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Polizei-erhaelt-in-mehreren-Bundeslaendern-Listen-von-Coronavirus-Infizierten-4695675.html
Maas will härter gegen Fake News vorgehen https://www.youtube.com/watch?v=IbF2YKWmvVE&feature=youtu.be

Corona-Raubzüge der USA
Innensenator Geisel: 200.000 Schutzmasken für Berlin in die USA „umgeleitet“ | rbb24
https://www.tagesspiegel.de/wissen/usa-haben-wohl-200-000-schutzmasken-abgefangen-berlins-innensenator-spricht-von-moderner-piraterie/25712976.html

USA strangulieren Venezuela
Größtes Militärmanöver seit 30 Jahren https://amerika21.de/2020/04/238760/usa-kriegsschiffe-venezuela
Pompeo fordert Kapitulation von Venezuela https://thegrayzone.com/2020/04/01/pompeos-transition-plan-tells-venezuela-to-suffer-into-submission/
https://www.suedostschweiz.ch/politik/2020-04-04/china-und-g77-fordern-ende-der-sanktionen-gegen-arme-laender
Julian Assange kommt nicht frei wegen Corona: https://www.washingtontimes.com/news/2020/apr/7/julian-assange-case-judge-denies-request-to-postpo/
Rausschmeißer: The Beatles – I gotta wash my hands: https://www.youtube.com/watch?v=OxOJ7hh3H-I

26 Comments

  1. Mir hat es sehr gut gefallen, daß ihr drei nicht zu jedem Detail von vorne herein eine gleiche Meinung habt und unterschiedliche Perspektiven und Denkansätze auch vor der Zuhörerschaft zum Ausdruck kommen und durchdiskutiert werden. Das ist mal ein schönes Beispiel dessen, wofür ihr ja auch grundsätzlich eintretet. Ich finde es (anscheinend anders als von meinem Vorgängerkommentarschreiber empfunden) sehr viel schwerer erträglich, wenn auf alternativen Medienkanälen alle Beitragenden schon von vorneherein einer Meinung sind, auf eine ins Detail abgestimmte Narrative eingeschworen und sich nur noch gegenseitig die Bälle zuwerfen. Das hat für meine Begriffe mit dem Bemühen um Wahrheitsfindung nicht mehr viel zu tun und ist dann lediglich eine andere Version des Schauspiels, das die Leitmedien uns täglich liefern…

    In den letzten Tagen haben mich ein paar Fragen rund um die Corona-Thematik zunehmend bewegt, auf die ich noch nicht ansatzweise eine befriedigende Antwort gefunden habe. Vielleicht ist die eine oder andere ja auch für euch interessant genug um ihr mal nachzugehen:

    – praktisch alle Beitragenden scheinen ihre Überlegungen auf die von der Johns Hopkins University veröffentlichten Daten zu beziehen. Wie zum Kuckuck konnte diese Universität eine derartige Monopolstellung erlangen? Ok, sie scheint die renomierteste medizinische Uni in den Staaten zu sein – aber doch nicht die einzige renomierte Uni der Welt – und außerdem: es ist eine (private!) Universität, die als solche kein Mandat hat, für die Welt derart folgeschwere Daten zu verarbeiten? Werden die von irgendwem anders systematisch gegengechecked? Außerdem habe ich den starken Eindruck, die JHU ist vor allem eine translatlantische Kaderschmiede und damit keineswegs ohne Hintergrundagenda. Natürlich überschlägt sich Wikipedia in ihrem Lob – aber muß man ja nicht unbedingt als ein gutes Zeichen werten…

    – wie ist der Zusammenhang zwischen der Bill und Melinda Gates-Stiftung und der Finanzierung
    1) der WHO,
    2) der Johns Hopkins University,
    3) dem RKI (?),
    4) der überall laufenden Impfstoffforschung?

    – entsteht die dominante Corona-Narrative tatsächlich (wie ich zunächst vermutet habe) aus der Interaktion aller Beteiltigten, oder wird sie von irgendwoher massiv beeinflusst – wenn ja, von wem? Dazu gibt es zwar unglaublich viele Geschichten, ich habe bisher aber keine wirklich belastbaren Daten gefunden…

    – was haltet ihr von der Darstellung „The Hammer and the Dance“ (hier in deutscher Übersetzung: https://medium.com/tomas-pueyo/coronavirus-der-hammer-und-der-tanz-abf9015cb2af), die weltweit auch in Regierungskreisen immer mehr Beachtung zu finden scheint als Kompass für die Entscheidungsfindung.

    – was zum Kuckuck passiert gerade in Russland? Seit mindestens 2 Wochen gibt es dort eine Verdopplungsrate von ca 5 Tagen (in Deutschland sind wir derzeit bei 40 Tagen), obgleich meinem Eindruck nach Russland doch sehr früh auf die Krise reagiert hat. Ich habe so gut wie nichts darüber gefunden. Überall findet man New York, Spanien und Italien – wohl weil dort die absoluten Zahlen immer noch am höchsten sind – aber über Länder, in denen die exponentielle Entwicklung so richtig hochläuft (wie z.B. Indien, Bangladesh, Ghana und Russland, Ukraine) findet man so gut wie gar nichts. Man hört auch nichts von Ländern in denen die Verdopplungsrate inzwischen über 100 Tage beträgt, wie Island, Australien, Östereich – wie lassen sich die dort gemachten Erfahrungen allgemein auswerten?

    – Was haltet ihr von den Geschichten um Shi Zhengli, die anscheinend in den letzten Jahren mehrere Arbeiten zu Coronaviren veröffentlicht hat in der sie eine Forschung beschreibt, die unter anderem untersucht hat, wie man in Fledermäusen vorkommende Viren so verändern kann, dass sie für Menschen infektiös werden? Ich will mit dieser Überlegung überhaupt nicht auf China-bashing hinaus, denn solche Experimente laufen ja überall in der Welt, aber wenn das Virus tatsächlich aus irgendeinem Labor stammen sollte (wie auch immer es da rausgekommen sein mag), dann sind die Schlussfolgerungen, die wir ziehen müssen, ganz andere, als wenn es sich um eine natürliche Entwicklung handelt, der wir durch unseren sorglosen Umgang mit unserer natürlichen biologischen Umgebung Vorschub geleistet haben.

    Ich bin gespannt auf eure nächst Ausgabe!

  2. yves.scherdin37345500 says:

    Was derzeit auch unbemerkt zu sein scheint: Brandon Bryant, Whistleblower des US-Drohnenprogramms, wurde im Februar verhaftet – fadenscheinige Gründe und sehr hohe Kaution (100,000 $).

    https://outerlimitsradioshow.com/2020/02/17/brandon-bryant-is-a-political-prisoner/

  3. Thema „Venezuela“:
    Unglaublich, daß man nichts über diese Militäraktion mit der Seeblockade gegenüber Venezuela in unseren Medien sieht, hört oder liest. Diese Hörigkeit gegenüber diesen Imperialisten ist echt nicht zu fassen.

  4. Ich machs kurz, weil ich sehr früh raus muss. Aber ich muss echt sagen, dass mich die Kritik von Mathias Bröckers über die angeblich zu sehr Alarm schlagenden alternativen Medien geärgert hat.

    Hier der Link: https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-nach-aufruf-zu-corona-demo-heidelberger-anwaeltin-in-psychiatrischer-einrichtung-update-_arid,508747.html

    • … vuelleicht geht es ja in der Schweiz trotz des Lockdowns ein wenig beschaulicher zu. Hier schießt es allerdings täglich medial derart propagnadistisch aus allen Rohren, dass ich mittlerweile das Radio ausschalte, wann immer ich es frei entscheiden kann (auf der Arbeit geht es leider nicht).

  5. Ich wohne in der Schweiz. Es gibt hier tatsächlich Desinfektionsmittel aus Destillerien. Es riecht extrem nach Kirsch.

    Gruss
    Claus

  6. Danke für die Links.

    Ich wohne in der Schweiz. Es gibt hier tatsächlich Desinfektionsmittel aus Destillerien. Es riecht extrem nach Kirsch.

    Gruss
    Claus

  7. Danke für die Links.

  8. Wo ist denn bitte diesemal eure Linkliste ?

  9. Vielleicht mal das vorweg: Ich bin examinierte Krankenschwester, arbeite seit 1988 in der Pflege und hatte vor 2 Wochen den 27.ten Jahrestag meines Examens.
    Durch meine langjährige Tätigkeit habe ich oft den Sterbeprozess von Patienten miterlebt und pflegerisch begleitet und sehr oft, wenn nicht sogar meistens, verhält es sich so, dass der Sterbeprozess durch eine zunehmende Lungeninsuffizienz eingeleitet wird. Die Lunge füllt sich zunehmend mit Wasser, wodurch das Atmen erschwert ist. Die Patienten werden in dieser sog. präfinalen Phase sedierend medikamentiert, d.h. sie bekommen bewusstseinstrübende und angstlösende Medikamente, wodurch die Patienten in der Regel seicht hinübergehen.

    Durch meinen Mann wurde ich heute auf einen Artikel aufmerksam, in welchem die Kritik eines Palliativmediziners an der gegenwärtigen intensivmedizinischen Behandlung von Betagten und oftmals multimorbiden Patienten angesprochen wird. Der mutige Arzt, der dort zu Wort kommt, heißt Matthias Thöns. Er ist Facharzt für Anästhesiologie, Notfall- Schmerz- und Palliativmedizin. In meinen Augen sagt er was sehr mutiges, wenn er daran erinnert, dass man früher die Lungenentzündung den Freund des alten Menschen nannte. Ich spreche das an, weil es auch meinen bisherigen Erfahrungen sehr nahe kommt und auch mich die bange Ahnung beschleicht, dass hier gegenwärtig etwas mächtig aus dem Ruder läuft und ich mich frage – und hier spreche ich nur für mich! – um was es hier eigentlich wirklich geht.

    Dirk Pohlmann hakt relativ zu Beginn des Videos an dem Punkt ein, wo es darum geht, ob die Patienten „an“ oder „mit“ dem Corona-Virus gestorben sind. Er stellt in Frage, ob man diese Frage wirklich so eindeutig beantworten kann und tendiert m.E.n. eher zu Nein bzw. bestenfalls zu Jain. Hierzu ein Gegenargument mit einem Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld – auch um klarzustellen, dass sich meine Wahrnehmung nicht nur aus der professionell-distanzierten Perspektive ableitet: Mein Ex-Mann war an einer seltenen Krebserkrankung erkrankt und hat sich damit wacker 18 Monate abgemüht. Sein Allgemeinzustand war zuletzt derart reduziert, dass es nur eine Frage der Zeit war, dass sich „was auch immer“ ereignet und der durch Krankheit „angesägte Baum“ würde zu Fall kommen. Wir hatten zuletzt die Befürchtung, dass es ein Sturz sein könnte, der den Stein ins Rollen bringt, weil er beim Gehen die Beine nicht mehr adäquat anheben konnte. Es war allerdings eine Thrombose-Spritze, die offenbar in ein Gefäß gespritzt wurde und eine innere Blutung zur Folge hatte – eine generelle Blutungsneigung war Teil des Krankheitsbildes, gleichzeitig drohten bei einer Nicht-Verdünnung des Blutes andere lebensbedrohliche Folgen. Sicher könnte man jetzt sagen, dass er an einer inneren Verblutung und den daraus resultierenden Folgen verstorben ist. Allerdings wäre das Ganze ohne Vorerkrankung so niemals zustande gekommen.

    Bei (Hoch)betagten, multimorbiden und/ oder Patienten mit herabgesetzter Immunität – z.B. Krebs-Pat., Diabetikern oder Herz-Kreislauferkrankten bedarf es halt nur weniger weitere Störungen von aussen, um das Gesamtsystem zum Kippen zu bringen.

    Die bislang bekannten validierbaren Daten geben Rückschlüsse darauf, dass COVID-19 nahezu ausschließlich nur dort zu einer lebensbedrohlichen Erkrankung ausartet, wo eine Prädispostion durch bekannte oder später durch Obduktion nachgewiesene Vorerkrankung vorgelegen hat.

    • Noch ein Nachsatz, denn mich nimmt die ganze Thematik – wie vermutlich viele von uns – sehr mit: Zu Beginn meines Posts hatte ich über meine Erfahrungen gesprochen, wie die Patienten in der Regel versterben. Gern möchte ich die Ausführungen dahin gehend ergänzen, dass ich diese Art des Sterbens auch als eine Gnade der Natur wahrnehme. Nachdem meine Mutter letztes Jahr verstarb – auch sie ist wie oben beschrieben verstorben – erhielt ich von einer ihrer Freundinen eine Beileids-Karte auf welcher stand „Von ewig hier bleiben war nie die Rede“, daneben ein Foto meiner Mutter.
      Meiner Überzeugung ist das eines unserer Grundprobleme, womit wir gegenwärtig aus allen Rohren schießend weichgeklopft werden, nämlich dass wir die Tatsache unseres endlichen Daseins hier kollektiv verdrängt haben. Hätte ich einen Wunsch frei, ich würde mir wünschen, dass die multimorbiden- und COVID-positiven Patienten zuhause bleiben dürften und im Kreis ihrer Angehörigen versterben dürften. Dann wäre das letzte, was sie sehen würden, nicht (nur) High-Tech-Medizin und fremde Menschen.

      • Liebe Anga, Vielen herzlichen Dank für das Verfassen dieses ausführlichen Kommentars, der das ausspricht, was auch ich so sehe und empfinde: Der Umgang mit Covid-19 macht deutlichst sichtbar, wie sehr wir der einzigen Gewissheit im Leben davonzulaufen versuchen und diese als das größte Übel betrachten. Eigentlich auch logisch: Die zwei derzeit dominanten Narrative bezüglich des Todes und des etwaigen Seins danach sind die des Materialismus und des traditionellen Christentums:
        Entweder jegliches Ichsein/Subjektsein endet mit dem physischen Tode oder man ist dem Urteil eines strafenden Gottes ausgeliefert, der Seelen unter Umständen auch auf ewig in die Hölle wirft und sie dort niemals endenden Qualen aussetzt. Wenn ich an eine von beiden Versionen glauben würde, würde ich auch versuchen, dem Tod so lange wie nur möglich davon zu rennen ;-).
        Könntest du mir den Link von dem Palliativmediziner schicken? Den Artikel könnte ich sicher sehr gut für meine Bachelorarbeit gebrauchen (Philosophie des Geistes, Thema Nahtoderfahrung und ihre Bedeutung für das Leib-Seele-Problem).

  10. wo sind die links?

  11. Tiefblicker says:

    wo sind denn eigentlich die üblichen Links?

  12. Vielen Dank, war wieder sehr interessant. Virusinterferenz – auch bei Totimpfstoffen?

    Gruß
    Heike

  13. Johannes says:

    Hallo, in der Schweiz schicken Krankenhäuser (Aarau, Luzern, Graubünden hab ich schon gelesen) ihr Personal in Kurzarbeit weil die Patienten ausbleiben. Mathias sollte das ja mitbekommen in der Schweiz.

  14. Wow, danke danke dnake. Hammersendung, wie man sie mit so geballtem Wissen kaum irgendwo anders findet. Weiter so! LG Dite

  15. …. übrigens, auch die auf dem Markt befindlichen Schnelltests, die das Virus nachweisen sollen, können nicht unterscheiden , ob es sich um das Covid 19-verursachende L-Coronavirus oder ob es sich um die seit ewigen Zeiten im Umlauf befindlichen S-Coronaviren handelt. Damit werden die uns präsentierten Zahlen völlig unbrauchbar.
    Würde man die breite Masse der Bevölkerung mit einem sicheren Antikörpertest durchtesten, könnte man sofort eine große Anzahl der Menschen zur Arbeit schicken, weil diese zumindest gegen die S-Variante immun sind und nach Klinghardt auch gegen das neue L-Virus.

  16. Warum unterscheidet ihr nicht zwischen der L- und der S-Variante des Virus. Die S-Variante ist seit Jahr und Tag unterwegs und verursacht ein überschaubares Krankheitsgeschehen. Die L-Variante wurde von verschiedenen Wissenschaftlern sequenziert ( siehe Dr. Klinghardt ) und aufgrund von Vektoren als uU. technologisch hergestelltes und modifiziertes Virus verifiziert. Wir schmeißen die Infizierten und die Vieren jetzt in einen Topf und wundern uns , daß die Meinungen / Erfahrungen derart auseinander gehen.

  17. macflorian says:

    Das war sehr schlecht dieses Mal, schwache Sendung! Die Corona-Rcherche war mäßig gründlich und die daraus resultierende Verharmlosung der Krisenentwicklung plus Meinungsmache der Medien merkwürdig. Stattdessen werden andere Alternativmedien auch noch vom Exomagazin kritisiert, – diese anderen Projekte haben eben einen gewissen Schwerpunkt gesetzt. Jetzt fängt unter den Alternativen noch ein Seriositätsgekasper statt. Traurig… Aber Herr Pohlmann hat doch früher auch schon viel von „Deep State“ usw. referiert, und hier sieht er in der offiziellen Berichterstattung und den politischen Entscheidungen keinen „Deep State“? Obwohl es sogar fast schon offensichtlicher ist, wie ich finde. Schade, mit dieser schwachen Analyse der Corona-Krise, dem Rubikon-Bashing und dem verharmlosen des Mainstreamlagers zeigt Exomagazin (Kerngeschäft waren mal Ufo-Themen! sic!!!!!!!), dass es jetzt schwächelt.

  18. Ein weiterer Grund für die hohe Sterblichkeit in Norditalien und in Madrid könnte eine Virusinterferenz sein. Viele Menschen in Italien liessen sich kurz vor der Corona-Welle gegen Meningitis impfen. (Hier stellt sich die Frage, ob es eine Impfung gegen eine virale Meningitis war) Eventuell fanden aber auch saisonale Grippeimpfungen statt. Ihr habt erwähnt, dass Madrid eine der höchsten Durchimpfraten für Grippe aufweist. Was wäre da naheliegender als eine Virusinterferenz?
    https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0264410X19313647

  19. exkalibur says:

    diese habe mich verschrieben

  20. exkalibur says:

    Warum werde woll keine richtigen daten erhoben weil dan aufkommmen würde das dise maßnamen nicht tragbar währen
    mfg Jürgen

  21. jjorca6619305900 says:

    mein Abend ist gerettet ,,,,,Ihr seit super

  22. karottenmond says:

    45min sind genug. Ich schalte ab. Dirk Pohlmann ist unerträglich. In der Sache äußerst fragwürdig, aber das sei geschenkt. Diese besserwisserische, arrogante und aggressive Art macht keinen Spaß und bringt keinerlei Erkenntnisgewinn. Ciao

Leave a Reply