Ein Hypnosetherapeut hilft Menschen, die von Außerirdischen entführt wurden, bei der Bewältigung ihrer traumatischen Erlebnisse

Vorschau: Das Alien-Trauma

Sie möchten statt der Vorschau den gesamten Film sehen?
Als Freigeist erhalten Sie vollen Zugang zu allen exklusiven Filmen im ExoMagazin.
Jetzt Freigeist werden!

Wenn das Unfassbare geschieht, verändert sich das Leben für immer: Eine Entführung durch Außerirdische gilt für die meisten Leute als pure Spinnerei – doch diejenigen, die davon betroffen sind, scheuen sich darüber zu sprechen. Denn sie leiden oftmals unter Furcht einflößenden Erinnerungslücken, posttraumatischen Belastungsstörungen oder sogar charakteristischen Narben. Obwohl das Phänomen bereits durch führende Wissenschaftler der Havard Medical School untersucht und für real befunden wurde, gibt es heutzutage kaum qualifizierte Ansprechpartner für Menschen, die glauben, eine solche Entführung erlebt zu haben. Der Frankfurter Heilpraktiker für Psychotherapie und Hypnosetherapeut Dr. iur. Marcel Polte (www.hypnoment.de) ist deutschlandweit der einzige Abduktionsforscher, der den Betroffenen kostenfrei hilft, ihre traumatischen Erlebnisse zu bewältigen. Wir haben ihn bei seiner ungewöhnlichen Arbeit begleitet…

7 Kommentare

  1. tino.west17058400 says:

    ist heute immernoch nicht nachzuweisen was da passiert ist? vieleicht geheime millitäriche versuche, die sich als ausserirdische ausgeben?

  2. F.Feichtner52908600 says:

    Sehr Interessant mal so ne Hypnose zu sehen. Bei dem Kerl war jetzt leider nicht viel eindrückliches dabei ich habe meine zweifel ob sein Erlebnis nun Real war, Fest steht aber das es genug fälle gibt wo betroffene sich im Unterbewusstseins Zustand erinnern

  3. Rlohdaen says:

    Mir drängt sich die Frage auf : wenn man übernacht zu Narben kommt, für die es keine vernünftige Erklärung gibt – aber kein Trauma erkennbar ist – macht es dann Sinn eine solche Rückführung zu machen ? Ich würde vermuten, daß es ja auch sein könnte, daß der Proband einfach während der kompletten Prozedur betäubt gewesen sein könnte, und dann könnte ja eine Rückführung nichts zutage fördern? Macht so ein Versuch Sinn ?

    • Das ist richtig. Sofern man bewusstlos bleibt kann man auch nichts zutage fördern. Manchmal gleiten man hin und her zwischen den Bewusstseinsstadien und was man glaubt wahrzunehmen wird letztendlich mit einem Traum erklärt. Auf diese Weise könnte man mit etwas Glück ein ganzen Leben lang regelmäßig entführt werden ohne das man es als solches erkennt.

  4. Beaver 2014 says:

    Nicht nur Mack widmete sich den Abduktionsopfern.

    Zumindest ein Wissenschaftler einer anderen US-amerikanischen Universität hat sich auch damit auseinander gesetzt.

    Dr. David M. Jacobs (Temple University / Philadelphia) hat sich auch eingehend diversen Fällen bzw. den Opfern gewidmet. Zumindest 2 Bücher sind im deutschsprachigen Raum m.W.n. bisher zu dem Thema erschienen.

    Finde es großartig, das sich Menschen wie Dr. iur. Marcel Polte dem Thema widmen.

    Da Dr. iur. Marcel Polte mit der Igaap, die mit der FREE in Kooperation steht, zusammenarbeitet fand ich es doch interessant, und das war mir überhaupt gar nicht bekannt, das vom ZDF tatsächlich eine übersetzte Version der Doku über Mary Rodwell gesendet wurde.

    Bin gestern Abend wirklich nur drüber „gestolpert“, obwohl ich eigentlich etwas ganz anderes gesucht habe.
    Mary Rodwell ist in Australien eine Expertin auf dem Gebiet der
    außerirdischen Erscheinungen. Ihr Sohn Chris hingegen ist Tierarzt, ein
    Wissenschaftler und Alien-Skeptiker.

    Zitat von : http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/08f09dee-c131-3898-beea-3efa0cea90b0/20437906?generateCanonicalUrl=true

    „Mit diesen Voraussetzungen
    starten die beiden einen Roadtrip quer durch Australien. Das Ziel: den
    anderen vom eigenen Standpunkt überzeugen. Auf ihrer Reise suchen sie
    Beweise für außerirdisches Leben, setzen sich aber auch mit der
    Mutter-Sohn-Beziehung auseinander.“

    https://www.youtube.com/watch?v=qNyvaB9mnxg

    Übrigens : Schade, das soetwas hier nur in einer Twitter Randnotiz auf der Exopolitik Seite zu lesen war…

    Jetzt Robert Fleischer live zu Gast im Kulturstudio. Seid dabei und stellt gern Eure Fragen! ►►https://t.co/gAmopTyxjj

    Nicht gesehen. Schade…Vielleicht hätte ich ja mal gerne mal eine Frage zur EXO-Community
    gestellt.

Eine Antwort hinterlassen